Kennen Sie Mita Kombajn, Horny Dyke oder Lavanderman? Sie sind Comic-Helden aus dem südöstlichen Europa. comiXconnection stellt Independent Comics von mehr als 60 Künstler*innen aus Serbien, Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina, Ungarn und Rumänien vor. Über Sprach- und Ländergrenzen hinweg spürt die Ausstellung Unterschieden und Gemeinsamkeiten nach und setzt die Comics in Beziehung zueinander.

comiXconnection ist zugleich eine Ausstellung über comiXconnection. Denn seit 2013 tourte sie durch das südöstliche Europa. Das MEK ist die 20. und zugleich letzte Station. Sie gewährt einen Blick hinter die Kulissen, rollt die Entstehung und Umsetzung des Projekts auf und zieht Bilanz. In Berlin sind erstmals alle Ausstellungselemente zu sehen, die im Laufe der Tour hinzukamen: Cartoons und Comics auf Stühlen, ein Abecedarium und ein übergroßes  Gästebuch in Form einer Endlos-Papierrolle. Die Etappen der Tournee haben zehn Künstler*innen aus fünf Ländern in einem Comic nachgezeichnet.

comiXconnection verbindet auch verschiedene Comic-Formate miteinander. Drei kleinere Sonderschauen machen deutlich, wie selbstverständlich solche Text-Bild-Kombinationen inzwischen in unserem Alltag sind. Zunächst stellt das  Künstlerkollektiv migrantas Piktogramme vor, entworfen aus den Zeichnungen von Migrantinnen. Ab 15. November dominieren Kochbücher, Museumsführer, Sach- und Lehrbücher die Wechselfläche. Beispiele aus dem weiten Feld des Comic-Journalismus folgen ab 31. Januar 2020.

 

Am Donnerstag, 12. September 2019, um 19 Uhr, laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich zur Eröffnung ein.

Es sprechen:
Elisabeth Tietmeyer
Direktorin des Museums Europäischer Kulturen- Staatliche Museen zu Berlin
und
Beate Wild
Koordinierung Ostmittel- und Südosteuropa am Museum Europäischer Kulturen

Unterstützt von
DJ Mihai Buţincu mit Musik aus den sechs am Projekt beteiligten Ländern.

Eröffnung der Sonderausstellung "comiXconnection"

Termin: Do 12.09.2019 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: Museum Europäischer Kulturen
Treffpunkt: Foyer
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: comiXconnection
Sammlung: Museum Europäischer Kulturen

Im Kalender eintragen