Europäischer Tag der Restaurierung am 14. Oktober 2018

04.10.2018

Die Staatlichen Museen zu Berlin beteiligen sich mit einem umfangreichen Programm an fünf Standorten am 1. Europäischen Tag der Restaurierung.

Restauratorinnen und Restauratoren arbeiten überwiegend „hinter den Kulissen“. Dort erforschen sie die Material und Herstellungstechnik von Kunstwerken und tragen die Verantwortung für deren Erhaltung. Am 1. Europäischen Tag der Restaurierung geben die Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin exklusive Einblicke in ihre anspruchsvolle Arbeit an Museumsobjekten – von prähistorischen Ausgrabungsfunden bis zu zeitgenössischen multimedialen Installationen.

Ein Programm mit Vorträgen und Führungen durch Ausstellungen, Restaurierungsateliers und Depots auf der Museumsinsel, am Kulturforum, im Hamburger Bahnhof sowie in Dahlem und Charlottenburg vermittelt neue Sichtweisen auf die Werke und die Institution Museum.

Die Veranstaltungen sind mit jeweiligem Museumsticket kostenfrei.

Sonderticket für alle beteiligten Museen 10 Euro / erm. 5 Euro. 

Familienangebot

In der Restaurierungswerkstatt des Museums für Vor- und Frühgeschichte in Berlin-Charlottenburg gibt es ein offenes Angebot für Familien. Ohne Anmeldung.

Vortrag

Am Kulturforum gibt es zwei Kurzvorträge von 30 Minuten, an denen Sie ohne Anmeldung teilnehmen können. 

Für alle anderen Veranstaltungen sind Anmeldungen erforderlich! Bitte wählen Sie ein Angebot aus der Übersicht aus und melden sich direkt online an. 

Das Programm der Staatlichen Museen zu Berlin finden Sie hier: www.smb.museum/tag-der-restaurierung 

Mehr zum Europäischen Tag der Restaurierung: www.tag-der-restaurierung.de