Der Vortrag zeichnet den Weg nach, den Ré Soupault vom Bauhaus kommend in die Modewelt nahm. Ausgebildet in der Textilwerkstatt am Weimarer Bauhaus, war sie als Autodidaktin zur Modezeichnung gelangt. Für die Zeitschrift „Sport im Bild“ lieferte sie in den späten 1920er Jahren unter dem Pseudonym Renate Green Zeichnungen und Entwürfe und erwies sich als eine äußerst einfallsreiche Grafikerin. 1928 siedelte sie nach Paris über und entwarf dort ihr innovatives Transformationskleid, verwandelbar durch Kombination und Accessoires: Ein Kleid für alle Fälle, vom Büro bis zum Cocktailempfang oder Theaterbesuch - Mode für die berufstätige Frau mit hohem Anspruch und kleinem Geldbeutel. Ihre Arbeit als Modezeichnerin und -journalistin mündete schließlich in die Einrichtung eines eigenen Studios. Es trug den programmatischen Namen „Ré-Sport“. Die Mode-Idee war Multi-Funktionalität, Bequemlichkeit, hohe Qualität und elegante Ästhetik bei kostengünstiger, einfacher Verarbeitung. Damit legte sie Maßstäbe an, die in ihren Erfahrungen am Bauhaus wurzelten.

Inge Herold studierte von 1983 bis 1992 Europäische Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Alte Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Sie schloss ihr Studium mit der Dissertation zu „Georg Meistermann – Werkverzeichnis der Ölgemälde 1927-90“ bei Prof. Peter Anselm Riedl ab. Nach einem folgenden zweijährigen Volontariat an der Kunsthalle Mannheim war sie dort erst wissenschaftliche Mitarbeiterin, dann Kuratorin. Seit 2006 ist sie stellvertretende Direktorin der Kunsthalle Mannheim und seit 2009 zugleich Abteilungsleiterin für den Bereich Wissenschaft und Sammlungen. Der Schwerpunkt ihrer Ausstellungs- und Publikationstätigkeit liegt im Bereich der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts (u.a. Michael Croissant, Hannah Höch, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Wilhelm Lehmbruck, Ré Soupault, Jean Tinguely). Daneben publiziert sie immer wieder zur älteren Kunst (Pieter Bruegel d. Ä. und William Turner) und zur Geschichte der Kunsthalle Mannheim. 

 

Programm & Moderation: Britta Bommert

 

Vom Bauhaus nach Paris. Ré Soupault und die Mode

Inge Herold, Mannheim

Vortragsreihe

Termin: Mi 13.03.2019 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Ort: Kulturforum
Treffpunkt: Vortragssaal Kunstgewerbemuseum
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: nicht erforderlich
Sammlung: Kunstbibliothek
Veranstaltungsreihe: MODE Thema MODE

Im Kalender eintragen