Kaiser Wilhelm II., Bauherr des Bode-Museums, benannte das Museum 1904 nach seinem Vater Friedrich. Als einziges Haus auf der Museumsinsel trug es damit nicht nur den Namen eines Hohenzollern, sondern spiegelt zudem die Idee des Mäzenatentums in seinem Inneren. Die Teilnehmenden lernen die mäzenatisch geprägte Innenarchitektur des Schlossmuseums mit seinen Highlights kennen.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Teilnahmekarten sind online buchbar und an der Museumskasse erhältlich.

Prunk und Pracht des Bode-Museums

Öffentliche Führung

Angebote für: Erwachsene
Termin: Sa 31.08.2019 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Bode-Museum
Treffpunkt: Große Kuppel
Kosten: 4 EUR
zzgl. Eintritt
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Skulptur und Malerei 13.-18. Jh.
Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Buchen

Im Kalender eintragen