ABC des Reisens
150 Jahre Kunstbibliothek

bis
Kunstbibliothek

Mit Werken aus den Sammlungen Architektur, Buchkunst, Fotografie, Grafikdesign und Modebild

Anlässlich ihres 150jährigen Jubiläums begibt sich die Kunstbibliothek mit einer Ausstellung auf Entdeckungsreise in ihre vielfältigen Sammlungen. Die Methode als Motto begreifend, dreht sich die Schau um das Thema „Reise“ – ein zentrales Motiv in Literatur und Kunst, das auch die hiesigen Bestände durchzieht.

250 ausgewählte Exponate aus allen Abteilungen stellen ein faszinierendes Reise-Panorama vor: von mittelalterlichen Pilgerreisen über humanistische Grand Tours, Voyages Pittoresques des 17./18. Jahrhunderts und Expeditionen im Kolonialzeitalter bis zum plakativ beworbenen Massentourismus des 20. Jahrhunderts. Die Objekte zeigen die Aktualität des Themas im Brennpunkt zwischen Globalisierung, Luxusdebatten und Diskurs über das Fremde.

Das ABC

Die Ausstellung präsentiert sich als ein „ABC des Reisens“ – von A wie Album bis Z wie Ziel. Unter B wie Bericht etwa finden sich Reiseberichte von Jacques de Bourges‘ China-Reise 1671 bis zu Melchior Lechters Indien-Tagebuch von 1912. Theodor de Brys America (1596) und frühe Landkarten-Bücher gehen unter C wie Cartografia einen Dialog mit Plakaten der 1920er-Jahre ein. In N wie Nationen ordnen barocke Spielkarten, frühe Trachtenbücher und Bilderbögen die Welt nach regionalen Typen. Wie sich Reisen mit Verkehrsmitteln verknüpft, zeigen grafische und fotografische Werke rund um D wie Dampfschiff oder E wie Eisenbahn. Fragen des Stils wiederum werden unter K wie Koffer und M wie Mode beantwortet. Im T wie Tourismus fangen Reiseplakate von 1880 bis heute Sehnsuchtsmotive ein. Erfundene Reisen von Münchhausen bis Jules Verne stehen im Blickpunkt von I wie Imagination, während V wie Virtuell mit Reisebildern für Diaskop, Stereoskop und Diorama die Vorläufer des Virtual Travel vorstellt.

Künstler

Die Ausstellung zeigt Werke von Otto Arpke, Marcus Behmer, Peter Behrens, Lucian Bernhard, Bernhard von Breydenbach, Marcel Broodthaers, Cornelis de Bruyn, Theodor de Bry, Emil Cardinaux, Adolphe Mouron Cassandre, James Cook, Josef Furttenbach, Julius Gipkens, Uwe Häntsch, Johann Daniel Herz, Herbert Kapitzki, Julius Klinger, Elli Kowalski, Bernard Larsson, Jeanne Mammen, Erich Mendelsohn, Jakob Mores, Joseph Maria Olbrich, Emil Orlik, Rico Puhlmann, Paul Sachse, Caspar Scheuren, Jan Tschichold, Anton von Werner, Robert Wimmer und anderen.

Publikation

Zu Ausstellung und 150jährigem Jubiläum erscheint ein reich bebilderter Magalog – eine Katalogpublikation im Zeitschriftenformat, inspiriert von Reisemagazinen in solchem Format.

Angebote für

Theodor de Bry, America, 1596. Buch, kolorierter Kupferstich
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstbibliothek
Wenn einer eine Reise tut…

Sa 22.09.2018 15:00 Uhr
Kunstbibliothek
Öffentliche Führung
Weitere Termine : Sa 29.09.2018   Sa 06.10.2018   Sa 13.10.2018   Mehr

Besuchereingang

Matthäikirchplatz
10785 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn U2 (Potsdamer Platz)
S-Bahn S1, S2, S25 (Potsdamer Platz)
Bus M29 (Potsdamer Brücke); M41 (Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße); M48, M85 (Kulturforum); 200 (Philharmonie)

So 11:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 11:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback