Abschlussshow "FIN" der Modeklasse 2018 des Lette-Vereins im Kunstgewerbemuseum am 9. Juni 2018

30.05.2018
Kulturforum

Der 1866 gegründete Lette Verein Berlin gehört zu den ältesten und traditionellsten Ausbildungsstätten für Mode in Deutschland. Die diesjährige Modeklasse feiert ihre Abschlussshow "FIN" am 9. Juni 2018 im Kulturforum Berlin.

Auf der Schau mit dem Titel „FIN“ präsentieren dreiundzwanzig Jungdesigner ihre Kollektionen aus dem 5. und 6. Semester ihrer dreijährigen Ausbildung. Die Vielfalt der Entwürfe wird begleitet von einer Ausstellung, welche den Prozess der Inspirationsfindung und die Ästhetik der Kollektionen widerspiegelt. Von Skizzen bis zum gefertigten Modell ist der Prozess der Schaffung erstmalig ganzheitlich einsehbar.

Im Anschluss der Show kann mit den Absolventen in Kontakt getreten werden, um die Arbeiten konkreter zu betrachten, zu besprechen und die Persönlichkeiten hinter den Kollektionen kennenzulernen. Die unterschiedlichen Philosophien, für die die jeweiligen Abschlussarbeiten stehen, bekommen so ein deutlicheres Erscheinungsbild und werden für den Betrachter verständlicher.

Einlass 18:30 Uhr / Show 19:30 Uhr

Getränke und Sushi von Coolonga und Sushi Native

Veranstaltungsort:
Kulturforum
Matthäikirchplatz 6
10785 Berlin

Lette Verein Berlin

Das Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin und den Lette Verein Berlin verbindet eine lange Tradition im Bereich der Ausbildung junger Designerinnen und Designer. So war dem 1867 gegründeten Kunstgewerbemuseum bis 1921 eine Unterrichts-Anstalt für diesen Bereich angegliedert. Der Lette Verein Berlin feierte 2016 sein 150-jähriges Bestehen. Wilhelm Adolf Lette hatte ihn 1866 als „Verein zur Förderung der Erwerbsfähigkeit des weiblichen Geschlechts“ gegründet.

Heute bietet er als Stiftung des öffentlichen Rechts zehn Ausbildungsgänge für Fachkräfte in Design, Ernährung und Versorgung, Gesundheit sowie Technik an. Die Ausbildung im Bereich Modedesign legt besonderes Augenmerk auf Praxisnähe. So liegt der Fokus auf der engen Verzahnung der Gestaltungsfächer mit den Bereichen Schnittkonstruktion und Fertigung. Die Meisterklasse des Lette Vereins geht zurück auf eine Idee von Jochen Pahnke, Modedesigner und Lehrer am Lette Verein. Ihre Realisierung wird seit 2016 von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert und bietet acht talentierten Absolventinnen und Absolventen aus dem Ausbildungsbereich Modedesign die Möglichkeit einer weiteren Vertiefung und Profilierung.