ENUMERATE

Ziel des Projekts ENUMERATE ist es, die Qualität und Verfügbarkeit von Daten über Digitalisierung, digitale Bewahrung und den Online-Zugang zum kulturellen Erbe in Europa zu verbessern, um strategische Entscheidungen für Investitionen im Bereich der Digitalisierung fundiert treffen zu können.

Ein Konsortium von zehn Partnern bildet den Kern des ENUMERATE-"Thematic Networks". Im Rahmen des Projekts werden statistische Daten zu Digitalisierung erhoben und die methodischen Verfahren zur Erhebung relevanter Daten verfeinert. ENUMERATE basiert auf den Ergebnissen des NUMERIC-Projekts (2007–2009).

2012 wurde eine erste Umfrage durchgeführt. Die Ergebnisse des „Survey Report on Digitisation in European Cultural Heritage Institutions 2012“ sind zusammenfassend auf der Website publiziert. Die anonymisierten Daten sind auf der ENUMERATE-Data Platform zugänglich und können von Interessierten nach Registrierung genutzt und nach eigenen Fragestellungen ausgewertet werden.

Das Institut für Museumsforschung koordiniert das Arbeitspaket "People (Community Engagement)". Monika Hagedorn-Saupe agiert zudem als eine der Sachverständigen der EU-Mitgliedsländer für ENUMERATE, um die Projektumfragen zu implementieren.

Mehr dazu auf http://www.enumerate.eu/