Athena

Das Projekt Athena lief von 2008 bis 2011 und stellte als europäischer fachlicher Aggregator Daten aus Museen an die europeana bereit. Im Rahmen des Projekte wurden Strukturen zur Koordinierung und technische Rahmenbedingungen geschaffen, die diesen Informationsfluß (nach wie vor) unterstützen.

Atrhena lieferte im Verlaufe seiner Arbeit 1.943.400 Objektdatensätze aus dem kulturellen öffentlichen und privaten Sektor an Europeana. Von größerer Bedeutung war es jedoch, dass es gelang mit dem MINT-Tool ein Werkzeug zu schaffen, das von einer Vielzahl von Projekte für die Datenlieferung an  Europeana oder an andere Portalen genutzt wird (siehe). Die darüber hinaus entwickelten Handreichungen und Materialien unterstützen nach wie vor Kutlrueinrichtungen bei dieser Aufgabe.

In der Folge von Athena setzten die Projekte LinkedHeritage und AthenaPlus auf diese Arbeitsergebnisse auf und entwickelten sie fort. Insgesamt wurde mit Hilfe dieser drei Projekte  6.889.124 Objektdatensätze für die europeana zur Verfügung gestellt.

Mehr dazu auf www.athenaeurope.eu