Profil

Mit dem Humboldt Forum im neu errichteten Berliner Schloss entsteht derzeit ein einzigartiges Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung in der Mitte Berlins. Es widmet sich dem Dialog zwischen den Kulturen der Welt und richtet den Blick aus unterschiedlichen Perspektiven auf historische wie aktuelle Themen von globaler Relevanz.

Ab Ende 2019 werden im Humboldt Forum Dauerausstellungen verschiedener Akteure zu sehen sein: die Sammlungspräsentationen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst (Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz), die Berlin-Ausstellung (Kulturprojekte Berlin) und Stadtmuseum Berlin und das Humboldt Labor (Humboldt-Universität zu Berlin). In wechselnden Sonderausstellungen werden sie im Humboldt Forum mit weiteren Institutionen zusammenarbeiten. Federführend ist als Betreiber des Humboldt Forums die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss.

Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst kehren so an ihren Ursprungsort zurück – denn ihre Entstehung und die der Staatlichen Museen zu Berlin insgesamt ist eng mit der Geschichte des Schlosses, vor allem mit der "Keimzelle" Kunstkammer, verbunden. Gemeinsam mit ihren Schwestersammlungen auf der Museumsinsel werden sie einen Epochen und Kontinente umspannenden Überblick über die Kunst und Kulturen der Welt bieten.