Vier Termine: Do / 11 – 12.30 Uhr / 16.5., 23.5., 6.6., 13.6.2019

Vor 100 Jahren, im April 1919, wurde das Bauhaus gegründet. Die von Walter Gropius initiierte Kunsthochschule setzte sich zum Ziel, Gestaltung und Ästhetik vollkommen neu zu denken. Architektur, Kunst und Handwerk sollten zusammengeführt werden. Langfristiges Ziel war eine veränderte, moderne Gesellschaft. Immer wieder waren die Kunsthochschule und ihre Protagonisten zum Neuanfang gezwungen. Das Jubiläum und die Ausstellung im Museum für Fotografie sind Anlass, ihre Geschichte, ihre Ideen und ihren Nachhall zu beleuchten.

Referentin: Katharina M. Raab
Teilnahmegebühr: 20 €
Veranstaltungsort: Vortragssaal Kulturforum

Ergänzende Werkbetrachtung

W 17a: Fr / 14.6. / 11.30 Uhr
W 17b: Di / 18.6. / 14.30 Uhr
W 17c: Di / 18.6. / 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr: 6 € zzgl. Eintritt
Veranstaltungsort: Museum für Fotografie
Werkbetrachtung buchen

 

Vorverkauf
Ab 10. Januar 2019 online und an allen Kassen der Staatlichen Museen zu Berlin.
Bitte beachten Sie, dass Tickets nicht reserviert werden können.

Weitere Informationen zur Akademie

Akademie | Vortragsreihe 17
Das Bauhaus und der künstlerische Aufbruch in die Moderne

zur Sonderausstellung „Bauhaus und die Fotografie. Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst“ (12. 4. – 25. 8. 2019)

Akademie: Vorträge zu Kunst und Kultur (mehrtägig)

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 16.05.2019 11:00 Uhr - 12:30 Uhr
Ort: Kulturforum
Treffpunkt: Information
Kosten: 20 EUR
Ausstellung: Bauhaus und die Fotografie. Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst

Im Kalender eintragen