Im Depot der Gipsformerei befinden sich Formen und Abgüsse von Kunstobjekten aus nahezu allen Epochen der Menschheitsgeschichte. Rund 7.000 Objekte machen die Gipsformerei zu einem „virtuellen Universalmuseum“. Anhand des Archivs von Abgussformen können sogar Kunstwerke reproduziert werden, die im Original verschollen sind oder zerstört wurden. Im Dialog mit unterschiedlichen Experten*innen führt Miguel Helfrich, Leiter der Gipsformerei, durch die Depots zu ausgewählten Formen und Modellen.

26.9.2019 mit Asta Gröting, Künstlerin 

24.10.2019 mit Paul Hofmann, Leiter Restaurierung und Kunsttechnologie, Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin 

5.12.2019 mit Andreas Scholl, Direktor der Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin 

23.1.2020 mit Lutz Martin, Stellvertretender Direktor Vorderasiatisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin 

20.2.2020 mit Lorenz Winkler-Horaček, Kustos der Abguss-Sammlung der Freien Universität Berlin 

Anmeldung erforderlich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Depotführung - Director's Cast
Do 05.12.2019 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

Depotführung - Director's Cast

Öffentliche Führung

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 05.12.2019 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Weitere Termine: Do 23.01.2020   Do 20.02.2020  
Ort: Gipsformerei
Treffpunkt: Information
Kosten: Die Teilnahme und der Eintritt in die Gipsformerei sind kostenfrei.
Anmeldung: erforderlich
Ausstellungen: Gipsformerei (allgemein)Nah am Leben. 200 Jahre Gipsformerei

Anmelden

Im Kalender eintragen