Als „Krepierung“ werden Firnis- und Malschichttrübungen bezeichnet. Wie entstehen solche Schäden auf Gemälden und sind sie mit bloßem Auge ausfindig zu machen? Eine Kunsthistorikerin erörtert mit einem Restaurator, wie diese Schäden auf Gemälden aussehen. Wie verändert die Krepierung die originale Malschicht? Wie geht man konservatorisch vor?


Begrenzte Teilnehmerzahl. Teilnahmekarten sind online buchbar und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich. 

Kunst im Dialog: Krepierungen und andere Schäden

Öffentliche Führung | Tandemführung

Angebote für: Erwachsene
Termin: Sa 19.10.2019 11:30 Uhr - 13:30 Uhr
Ort: Gemäldegalerie
Treffpunkt: Information
Kosten: 10 EUR
zzgl. Eintritt
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert
Sammlung: Gemäldegalerie
Veranstaltungsreihe: Kunst im Dialog, Alle Tandemführungen auf einen Blick!

Im Kalender eintragen