Mit der 6-teiligen Konzertreihe „Mschatta Lounge“ als neuem Kooperationsprojekt des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum gemeinsam mit Piranha Arts soll eine transkulturelle Plattform entstehen, die durch musikalischen Ausdruck die heutige Vielfalt der Gesellschaft im Wandel abbildet. Wie keine zweite Institution bietet das Museum für Islamische Kunst das besondere Potential, diese gesellschaftliche Vielfalt zu repräsentieren.

Musiker bringen seit jeher Ideen und Klänge von überall auf der Welt zusammen. Sie verbinden verschiedene musikalische Traditionen und Gegenwartspositionen – sie werden hörbar und als neue Klangräume erlebbar. Auch die Objekte im Museum erzählen Geschichten des Austauschs und inspirieren neue Kompositionen. Die Bands, ihre Instrumente und ihre Kompositionen verdeutlichen die gesellschaftliche Vielfalt, die so charakteristisch ist für Berlin.

Lokale Musiker*innen werden eingeladen, ein ausgewähltes Objekt der Ausstellung mit ihrer musikalischen Sprache zu interpretieren. Die dabei entstehenden Kompositionen werden innerhalb der Konzertreihe „Mschatta Lounge“ im gleichnamigen Mschatta-Saal zu hören sein.

DIMA ORSHO & FRIENDS

Dima Orsho verbindet in ihrem Gesang klassische Musik, Jazz und die Musik des Nahen Osten. Die Nuancen dieses Zusammenspiels feilte sie dabei auf den Bühnen der Welt, von Washington DC über Damaskus bis nach Taipei immer weiter aus.

Neben ihrem Gesang und ihrer Ausbildung auf dem Klavier wie auch der Klarinette, komponierte Dima Orsho für verschiedene Film- und Fernsehproduktionen die Musik. Sie arbeitet immer wieder mit vielen weiteren Musiker*innen zusammen, zum Beispiel seit 2003 dauerhaft im Trio Hewar oder in Projekten wie dem Album Sing Me Home von Yo-Yo-Ma und dem Silk Road Ensemble, das 2017 den Grammy als bestes Weltmusikalbum gewann.

In der Mschatta-Lounge tritt Dima Orsho zusammen mit dem Akkordeon-Virtuosen Manfred Leuchter, dem Cellist aus dem West-Östlichen Divan Orchester Basilius Alawad und dem herausragenden Schlagzeuger Bodek Janke auf. Unter dem Titel „Of Lullabies, Identity, and the Ties that Bind” vereinen sie in einem einzigartigen Zusammenspiel mehrere Musiktraditionen Syriens und Mesopotamiens. Dima singt dabei in einer Vielzahl von Sprachen: Aramäisch und arabische Dialekte aus verschiedenen syrischen Regionen.

Einlass: 19 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr


Das Projekt wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfond und die Freunde des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum e.V.

Konzertreihe „Mschatta-Lounge“

Konzert mit DIMA ORSHO & FRIENDS

Konzert

Termin: Do 13.06.2019 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: Pergamonmuseum
Treffpunkt: Mschatta-Saal, Museum für Islamische Kunst, Pergamonmuseum
Kosten: Konzert-Ticket 8 EUR
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellungen: Islamische KulturenTranskulturelle Beziehungen, globale Biografien - islamische Kunst?
Sammlung: Museum für Islamische Kunst
Veranstaltungsreihe: Mschatta-Lounge

Im Kalender eintragen