TEMPORÄR GESCHLOSSEN! Aufgrund der Corona-Krise sind alle Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin bis auf Weiteres geschlossen. Wir halten Sie auf unserer Website über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden und bauen kontinuierlich unsere Online-Angebote für Sie aus. Weitere Informationen

Nah Dran! Der frühe Stankowski: Plakate und Firmenimage, 1930er- bis 1960er-Jahre

Termin:
Mi 01.04.2020 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Ort:
Kunstbibliothek
Angebot:
Expertengespräch | Vortragsreihe / Erwachsene
Anmeldung:
nicht erforderlich

NAH DRAN! ist die neue Veranstaltungsreihe der Kunstbibliothek, bei der Sammlungsleiterinnen und -leiter ausgesuchte Originale im kleinen Rahmen vorstellen, jeden 1. Mittwoch im Monat von 18.00 bis 19.30 Uhr.

„Ob Kunst oder Design ist egal, nur gut muss es sein.“ – das war ein Leitspruch von Anton Stankowski (1906–1998), der als Grafikdesigner ebenso einflussreich war wie als Fotograf und Maler. In den 1930er-Jahren hatte er sich als Mitglied der Avantgarde Schweizer Reklamegestalter einen Namen gemacht. In seinem 1951 in Stuttgart gegründeten Grafikatelier setzte er die werbegrafische Arbeit fort. In diesem Nah dran!-Abend stellt Ihnen Christina Thomson, Leiterin der Sammlung Grafikdesign, Plakate und Anzeigen aus dieser frühen Schaffensphase vor, in der Stankowski foto- und typografische Elemente erstmals zu der für ihn typischen Bildsprache verknüpfte.

Die Veranstaltung ergänzt die Ausstellung „Marken:Zeichen. Das Grafische Atelier Stankowski + Duschek“, die vor allem die Arbeiten der Jahre ab 1970 vorstellt.

Treffpunkt:
Studiensaal der Kunstbibliothek
Kosten:
Kostenfrei
Ausstellung:
Marken:Zeichen. Das Grafische Atelier Stankowski + Duschek
Sammlung:
Kunstbibliothek
Veranstaltungsreihe:
NAH DRAN!

Im Kalender eintragen