Der zweite Blick

„Der zweite Blick“ ist eine neue Ausstellungsreihe, die sich anhand aktueller gesellschaftsrelevanter Themen mit der Dauerausstellung des Bode-Museums auseinandersetzt. Besucher*innen werden auf thematischen Routen angeregt, die Kunstschätze der Skulpturensammlung und des Museums für Byzantinische Kunst neu und anders zu entdecken. „Spielarten der Liebe“, der erste Teil der Reihe in Kooperation mit dem Schwulen Museum, wirft einen zweiten Blick auf Werke, die sich mit der Vielfalt sexueller Identitäten befassen.

Museum des Menschen

Das Bode-Museum ist mit seinen bedeutenden Skulpturbeständen vor allem ein Museum des Menschen – keine andere Kunstgattung bildet ihn in seiner physischen Erscheinung, seiner körperlichen Präsenz und seinem individuellen Aussehen so charakteristisch ab. Die Skulpturensammlung und das Museum für Byzantinische Kunst umfassen 1.500 Jahre europäischer Kunst- und Kulturgeschichte und eignen sich daher besonders für eine Reihe wie „Der zweite Blick“, die menschliche Identitäten und ihre bildnerische Darstellung thematisiert. 

Online oder vor Ort

Mit dem Ziel die Inhalte dieses Projektes allen Interessierten zugänglich zu machen, steht der Ausstellungskatalog in Deutsch und Englisch (PDF, jweils 1 MB) online und kostenfrei zur Verfügung.

Überblick: Aktueller Rundgang

Andrea del Verrocchio (1435/36-1488), Schlafender Jüngling, um 1475/80, Terracotta © Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin / Antje Voigt

Spielarten der Liebe

Route 1 im Rundgang

Konstantinopel, Mittelteil eines Triptychons mit den Vierzig Märtyrern von Sebaste, 10. Jh., Elfenbein © Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin / Jürgen Liepe

In Liebe und Krieg

Route 2 im Rundgang

Vincenzo Pacetti (1746-1820), Der Barberinische Faun, Detail, 1799, Ton © Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin / Jörg P. Anders

Männliche Künstler und Homosexualität

Route 3 im Rundgang

Ägypten (Alexandria), Torso einer Kaiserstatue, 4. Jh. Porphyrischer Rhyolith © Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin / Jürgen Liepe

Antike Kunst und aufgeklärtes Sammeln

Route 4 im Rundgang

Giuseppe Mazza (1653-1741), Diana mit Nymphen und Aktaion, um 1710, Marmor, Detail © Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin / Jörg P. Anders

Heldinnen der Tugend

Route 5 im Rundgang

Giambologna (1529-1608) Venus Urania, Detail, 1573 Bronze, Feuervergoldet © Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin / Jörg P. Anders

Grenzüberschreitungen