Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

IV. Nachlässe (einschließlich Deposita)

Umfang:  1,8 lfm
Zeitliche Erstreckung: 1903–1950
Inhalt: Vorträge und Publikationen, Schriftwechsel, Zeichnungen

Umfang: 1,2 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1938–1973
Inhalt: biografische Unterlagen, Korrespondenz, wissenschaftliche Arbeiten, wissenschaftsorganisatorische Tätigkeit

Umfang: 4 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1913–1989
Inhalt: Kataloge von eigenen und fremden Ausstellungen, Fotos von Werken des Künstlers, kleinere Drucksachen und Zeitungsausschnitte von Kunstereignissen, Korrespondenz (rd. 300 Briefe)
Die Kataloge der Galerie "Der Sturm" stellt das Zentralarchiv dem Online-Projekt des Zentralinstituts für Kunstgeschichte zur Verfügung: www.zikg.eu

Umfang: 1,2 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1821-2003
Inhalt: biografische Unterlagen, Tagebücher, Unterlagen zu archäologischen Forschungen, Vorträgen sowie seiner Tätigkeit in den Staatlichen Museen zu Berlin, Schriftwechsel, Fotografien, u.a. Aufnahmen seines künstlerischen Werkes

Umfang: 18,2 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1860–1933
Inhalt: biografische Unterlagen, Tage- und Notizbücher, Unterlagen zu kunsthistorischen Forschungen sowie zur Tätigkeit in den Königlichen bzw. Staatlichen Museen zu Berlin, in Vereinen und im Kunsthandel (Notizen, Manuskripte, Berichte, Gutachten, Rechnungen, Zeitungsausschnitte), Sonderdrucke, ca. 65.000 Briefe von ca. 6.000 Verfassern

Umfang: 0,7 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1949–1986
Inhalt: rd. 500 Briefe Korrespondenz mit zeitgenössischen deutschen und osteuropäischen Künstlern

Umfang: 2,3 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1859–2005
Inhalt: biografische Unterlagen, Tätigkeit im Kunsthandel, Künstlerbriefe

Umfang:  0,2 lfm
Zeitl. Erstreckung:  1838–1923
Inhalt: Schriftwechsel, Zeichnungen, Fotografien

Umfang: 0,6 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1914–1928
Inhalt: Unterlagen von der Tätigkeit als Beauftragter der obersten Heeresleitung für die Feststellung und Sicherung des beweglichen Kunstbesitzes in den besetzten Gebieten des Westens während des Ersten Weltkriegs, 196 Briefe Wilhelm v. Bodes an Th. Demmler

Umfang: 4,2 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1931–1987, 1990, 1995
Inhalt: biografische Unterlagen, Korrespondenz, Unterlagen zu seiner Tätigkeit als Stellvertretender Generaldirektor bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sowie bei den Staatlichen Museen zu Berlin und als Leiter des Kupferstichkabinetts, Unterlagen zu wissenschaftlichen Arbeiten über Genelli und Verlustkatalog der Gemäldegalerie Dresden, Zeitungsausschnitte

Umfang: 1,2 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1845–1879, (1885–1904)
Inhalt: biografische Unterlagen (Urkunden, poetische Versuche, Tagebuchblätter, Manuskript einer Autobiografie), Korrespondenz (rd. 700 Briefe), rd. 800 Briefe fremder Provenienz (Korrespondenz von Julius Allgeyer und Carl Neumann zur Herausgabe einer Monografie über Anselm Feuerbach)

Umfang: 0,5 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1842–1901
Inhalt: Notizen und Manuskripte von kunsthistorischen Forschungen (u. a. deutsche Kunstgeschichte, über Raffael und Dürer), Korrespondenz (40 Briefe), Unterlagen zur Hundertjahrfeier des Geburtstags von Jakob Grimm und zur Errichtung eines Grimm-Denkmals in Hanau

Umfang: 0,1 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1840–1920
Inhalt: biografische Unterlagen, Zeitungsausschnitte, Korrespondenz

Umfang: 0,1 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1889–1935
Inhalt: Notizen, Manuskripte und Briefe über Pozzo-Zeichnungen

Umfang: 0,7 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1886–1914
Inhalt: biografische Unterlagen (Urkunden, familiengeschichtliche Notizen), Tage- und Notizbücher, Manuskripte zu kunst-, kulturtheoretischen und literarischen Themen

Umfang: 0,1 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1872–1897
Inhalt: Korrespondenz an Ernst Friedrich Wilhelm Koenigs (rd. 320 Briefe)

Umfang: 0,1 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1795–1815
Inhalt: Korrespondenz mit Johann Friedrich Bolt (50 Briefe), 4 Manuskripte über die Französische Revolution

Umfang: 1,0 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1855–1960
Inhalt: biografische Unterlagen, Tage- und Notizbücher, Korrespondenz, Unterlagen zu Grabungen, Zeichnungen

Umfang: 0,6 lfm (24 Akteneinheiten)
Zeitliche Erstreckung: 1849 – 1950
Inhalt: Bestandsübersichten, Auktionskataloge (teilweise annotiert), persönliche Unterlagen, Fotografien

Umfang:  0,2 lfm
Zeitliche Erstreckung: 1900–1973
Inhalt: Manuskripte, Zeichnungen, Fotografien, Vorträge

Umfang: 0,4 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1904–1921
Inhalt: Notizen, Manuskript und Korrespondenz zur Herausgabe des Werkes "Die Malerei in Spanien vom 14. bis 18. Jahrhundert"

Umfang: 0,7 lfm
Zeitl. Erstreckung: [o. D.], 1908–1936
Inhalt: Manuskripte, Notizen, Abschriften, Druckschriften und Abbildungen zur Schadow-Forschung, Korrespondenz

Umfang: 0,2 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1737–1931
Inhalt: Familienpapiere (Stammbäume, Geburtsanzeigen, Bestallungsurkunden, Korrespondenz, Abhandlungen) vorwiegend aus dem 19. Jahrhundert, Unterlagen zur Militärdienstzeit des Malers Hans von Mareés

Umfang: 2,2 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1828–1905
Inhalt: biografische Unterlagen (Urkunden, Testament), Korrespondenz v. a. an Freunde und Verleger (rd. 300 Briefe)

Umfang: 3 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1836–1894
Inhalt: biografische Unterlagen (poetische Versuche, Dokumente aus der Studienzeit), 38 Tage- und Notizbücher, Arbeitsmaterialien und Manuskripte von historischen, philosophischen, literatur- und kunsthistorischen Studien und Publikationen (u. a. Unterlagen zum „Künstler-Lexikon“ und zum „Galerie-Werk“), Unterlagen von der Tätigkeit als Direktor der Gemäldegalerie der Kgl. Museen in Berlin, Korrespondenz (rd. 2.000 Briefe), 11 Tagebücher von Otto Mündler aus den Jahren 1836–1863

Umfang: 0,9 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1851–1888
Inhalt: 66 Notizbücher mit Reiseberichten, Aufzeichnungen und Manuskripte von kunsthistorischen Studien (u. a. über Giorgione und Tiepolo), Korrespondenz (40 Briefe)

Umfang: 0,4 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1834–1869
Inhalt: 13 Tagebücher mit Reiseberichten und Eintragungen über seine Tätigkeit als Kunsthändler in Frankreich, Italien, der Schweiz und Deutschland, Bestandsaufnahmen privater Kunstsammlungen, handschriftliches Künstlerverzeichnis, Ausstellungskataloge

Umfang:  0,1 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1951–1982
Inhalt: Schriftwechsel, Fotografien

Umfang: 0,1 lfm
Zeitl. Erstreckung: o. D. [nach 1830]
Inhalt: Notizen und Manuskripte zur Hermeneutik, Etymologie und zur Kritik an Sammlungen der klassischen Antike

Umfang: 3 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1797–1856
Inhalt: biografische Unterlagen (Notizen, Dokumente, Ehrungen), Tagebücher und Reisenotizen, Unterlagen von Aufträgen und Arbeiten (Statuen, Denkmäler, Büsten, Medaillen), Unterlagen von der Verwaltung der Werkstätten (u. a. Kontobücher), von der Mitgliedschaft in Kunst- und Museumskommissionen sowie von seiner Tätigkeit als Kunstlehrer, Korrespondenz (rd. 1.500 Briefe)

Umfang: 1,5 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1921–1972
Inhalt: 7 Tage- und Notizbücher, Unterlagen von kunsthistorischen Forschungen, Publikationen, Unterlagen von seiner Tätigkeit in der Nationalgalerie, als Universitätsprofessor und in Kunstvereinen und -kommissionen (Notizen, Manuskripte, Fotos, Gutachten, Zeitungsausschnitte), Sonderdrucke, Korrespondenz (rd. 700 Briefe)

  • Elisabeth Rohde (1915-2013), Archäologin, Direktorin der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin (Ost)
  • Kurt Rohde (1882-1950), Kunsthändler
  • Charlotte Rohde, geb. Berbig  (1892-1984)
  • Frieda Hinze (1902-1991), Kunsthändlerin

Umfang: 7,3 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1882-2015 (teilweise gesperrt)
Inhalt: biografische Dokumente, Unterlagen zu archäologischen Forschungen sowie zur Tätigkeit in der Antikensammlung (Schriftwechsel, Manuskripte, Publikationen, Vorträge, Fotografien); Geschäftsunterlagen der Kunsthandlung Rohde/Hinze: Schriftwechsel, Bestandsunterlagen, Gutachten, Rechnungen, Kataloge, Fotografien; Dokumente zur Sammlung Rohde/Hinze

Umfang: 1,7 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1790–1850, 1927–1951
Inhalt: biografische Unterlagen (Briefe und Manuskripte zu einer Autobiografie, poetische Versuche), 67 Notiz- und Schreibkalender, Unterlagen von künstlerischen Aufträgen und Arbeiten, Korrespondenz (rd. 750 Briefe), Forschungsunterlagen und Publikationen Hans Mackowskys über Schadow und sein Werk (Notizen, Exzerpte, Manuskripte)

Umfang: 1 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1803–1840
Inhalt: biografische Unterlagen (Notizen, Ehrungen, Bestallungen, Patente), Aufzeichnungen zu Bauten innerhalb und außerhalb Berlins, Gutachten, Aufsätze und Erläuterungen (u. a. zu architektonischen Entwürfen und Malerei), theoretische Schriften zur Baukunst, Literatur und Philosophie, Tagebuch, Reiseberichte und Zeichnungen von der Tätigkeit als Leiter der Oberbaudeputation, Korrespondenz (rd. 330 Briefe), Reisetagebücher der Töchter Susanne und Elisabeth Schinkel

Umfang: 0,9 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1899–1943
Inhalt: Unterlagen von kunsthistorischen Forschungen und Publikationen über Glas, Fayence, Porzellan, Möbel und Metall (Notizen, Exzerpte, Manuskripte, Fotos, Gutachten), Korrespondenz (rd. 200 Briefe)

Umfang: 0,2 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1869–1945
Inhalt: biografische Unterlagen, wissenschaftliche Arbeiten, Mitgliedschaft in Vereinen und Gesellschaften, Korrespondenz, Sonderdrucke

Umfang: 0,1 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1833–1843
Inhalt: 5 Tage- und Notizbücher von Reisen in Griechenland

Umfang: 0,3 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1908–1941
Inhalt: biografische Unterlagen (Ausweise, Urkunden), Tage- und Notizbücher, Notizen und Manuskripte v. a. von seinem Aufenthalt und seinen Reisen in der Sowjetunion nach 1931, Fotos und Notizen von politischen Agitationstexten und -bildern

Umfang: 0,7 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1821–1859
Inhalt: Korrespondenz (rd. 1.300 Briefe), Handexemplar des Katalogs der Wagener-Sammlung

Umfang: 2,7 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1903–1948
Inhalt: Tage- und Notizbücher, Zeichnungen, Aquarelle, Korrespondenz

Umfang: ca. 0,7 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1906–1961
Inhalt: 52 Tagebücher, u. a. mit Aufzeichnungen zu Ausstellungen, Erwerbungen, Begutachtungen und Publikationen, Schriftwechsel, Notizen

Umfang: 9,5 lfm
Zeitl. Erstreckung: 1863–1974
Inhalt: biografische Unterlagen, Mitgliedschaften in Gesellschaften und Verbänden, Unterlagen zu archäologischen Forschungen, Grabungen, musealen Sammlungen (u. a. zur Berliner Antikensammlung), Kunsthandel, Privatsammlungen (Notizen, Manuskripte, Fotos, Zeichnungen, Gutachten, Rechnungen, Drucksachen, Zeitungsausschnitte), Vorträge und Publikationen, Korrespondenz