Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Für den Besuch erforderliche Zeitfenstertickets können online oder an der Kasse gekauft werden. Weitere Informationen

Förderverein

Kaiser Friedrich Museumsverein

Seit mehr als 120 Jahren fördert der Kaiser Friedrich Museumsverein (KFMV) die Gemäldegalerie und die Skulpturensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin. Wilhelm von Bode hatte den Verein 1897 für das seinerzeit neu entstehende Kaiser Friedrich-Museum, seit 1956 Bode-Museum, gegründet. Der KFMV unterstützt die beiden inzwischen geteilten Sammlungen damals wie heute vor allem durch Neuerwerbungen.

Ein exklusives Programm aus Führungen, Vorträgen, Exkursionen und Kunstreisen bietet den Mitgliedern – aktuell etwa 700 – ständig Einblicke in die geförderten Museen, ihre aktuellen Vorhaben und die europäische Kunstgeschichte vom frühen Mittelalter bis um 1800.

Erwerbungen des KFMV

Das letzte erfolgreich abgeschlossene Ankaufsprojekt für die Gemäldegalerie bestand 2017 in der Vervollständigung eines kleinformatigen Passions-Altares (um 1506/07) des Dürer-Gesellen Hans Schäufelin. Mit Unterstützung der Mitglieder und externer Stiftungen gelang diese glückliche Erwerbung (Gemäldegalerie, Raum 2).

2016 erbte der KFMV von langjährigen Mitgliedern ein Reiterbildnis des August Wilhelm von Preußen, gemalt um 1755 von Gottfried Hempel, das nun nach der durch den Verein finanzierten Restaurierung im Raum 258 des Bode-Museums hängt.

2015 sammelte der KFMV Spenden für eine überaus bedeutende Barock-Skulptur, das ausdrucksstarke Ton-Bozzetto von Pierre Puget, Modell für eine Monumentalstatue des Hl. Alessandro Sauli in der Kirche Santa Maria Assunta di Carignano in Genua von 1663/64, nun ebenfalls im Bode-Museum, Raum 131, ausgestellt. 

Alle in Gemäldegalerie und Bode-Museum ausgestellten vereinseigenen Kunstwerke sind mit dem Vermerk „Eigentum des Kaiser Friedrich Museumsvereins“ gekennzeichnet.

Aktuelle Aktivitäten

Der KFMV tätigt, seiner Zielsetzung entsprechend, weiterhin für beide von ihm geförderten Sammlungen Ankäufe mit Hilfe der Mitglieder und auch externer Unterstützer. Aktuell hat er mit dem Fundraising für das Gemälde „Sarah führt Hagar Abraham zu“ (1642-1650 von Matteus Stom) begonnen. Die Gemäldegalerie hatte das eindrucksvolle Bild, das 1935 in ihre Sammlung gekommen war, im April 2019 an die Erben des ursprünglichen Besitzers restituiert. Dem KFMV-Vorstand gelang es 2019 mit Zwischenfinanzierung, das Kunstwerk auf einer Auktion zurück zu ersteigern.

Ausstellungen

Außer der Ankaufstätigkeit beteiligt sich der KFMV an der Unterstützung publikumswirksamer Ausstellungen in Gemäldegalerie und Skulpturensammlung, zuletzt „Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance“, bis 30. Juni 2019 in der Gemäldegalerie.

Junge Kaiser

Junge Kaiser nennen sich die Mitglieder des Vereins im Alter von 18 bis 35 Jahren. Sie setzen das langjährige erfolgreiche Mäzenatentum des KFMV fort und haben ihr eigenes Programm.