Tickets

Förderverein

Kaiser Friedrich Museumsverein

Seit mehr als 125 Jahren fördert der Kaiser Friedrich Museumsverein (KFMV) die Gemäldegalerie und die Skulpturensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin. Wilhelm von Bode hatte den Verein 1897 für das seinerzeit neu entstehende Kaiser Friedrich-Museum, seit 1956 Bode-Museum, gegründet. Der KFMV unterstützt die beiden inzwischen geteilten Sammlungen damals wie heute vor allem durch Neuerwerbungen.

Ein exklusives Programm aus Führungen, Vorträgen, Exkursionen und Kunstreisen bietet den Mitgliedern – aktuell etwa 650 – ständig Einblicke in die geförderten Museen, ihre aktuellen Vorhaben und die europäische Kunstgeschichte vom frühen Mittelalter bis um 1800.

Erwerbungen des KFMV

Das letzte erfolgreich abgeschlossene Ankaufsprojekt für die Gemäldegalerie  war die Ersteigerung von Matteus Stom: „Sarah führt Abraham Hagar zu“ (1642 – nach 1645). Nachdem das Gemälde im April 2019 durch die Stiftung Preußischer Kulturbesitz an die Erben des Berliner Kunsthändlers Heinrich Ueberall (1869–1939) restituiert wurde, der als jüdischer Kunsthändler nach 1933 Repressionen durch das NS-Regime unterlag, kam das Bild im Sommer 2019 zur Auktion bei Sotheby's in London. Dort gelang es dem KFMV-Vorstand mit Hilfe von Darlehen, das Werk zu ersteigern (Gemäldegalerie, Saal IX).

2023 erhielt der KFMV zum 125. Jubiläum eine Schenkung von den Schwestern Astrid Steiniger (langjähriges KFMV-Mitglied) und Beate Kuckei-Funke aus der Sammlung Heinz Kuckei: „Das Portrait eines jungen Mannes“ (1675-1680) von Nicolaes Maes. Das Bild schließt eine Lücke im Bestand der Gemäldegalerie, da sich bisher kein Porträt von Maes in ihren Beständen befand. Aktuell wird das Bild restauriert; danach wird es in der Gemäldegalerie ausgestellt.  2023 konnte auch eine Spendenaktion der Jungen Kaiser für eine Neurahmung des Bildes „Die Anbetung im Walde“ von Filippo Lippi (um 1459) erfolgreich abgeschlossen werden. Der Tabernakelrahmen, der nach historischen Vorlagen und Techniken angefertigt wurde, ist nun in der Gemäldegalerie im Saal 39 zu sehen. Diese Aktion der Jungen Kaiser hat enormen Zuspruch gefunden und zu zahlreichen großen und kleinen Beträgen von Mitgliedern und externen Unterstützer*innen geführt.

Alle in Gemäldegalerie und Bode-Museum ausgestellten vereinseigenen Kunstwerke sind mit dem Vermerk „Eigentum des Kaiser Friedrich Museumsvereins“ gekennzeichnet.

Aktuelle Aktivitäten

Der KFMV prüft, seiner Zielsetzung entsprechend, weiterhin für beide von ihm geförderten Sammlungen Ankaufsmöglichkeiten.  

Ausstellungen

Außer der Ankaufstätigkeit beteiligt sich der KFMV an der Unterstützung publikumswirksamer Ausstellungen in Gemäldegalerie und Skulpturensammlung. Geförderte Ausstellungen im Jahr 2024:

Junge Kaiser

Junge Kaiser nennen sich die Mitglieder des Vereins im Alter von 18 bis 35 Jahren. Sie setzen das langjährige erfolgreiche Mäzenatentum des KFMV fort und genießen ein eigenes Veranstaltungsprogramm.