Alle Museen der Staatlichen Museen zu Berlin sind temporär geschlossen. Bis voraussichtlich 30. November 2020 finden keine Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Bibliotheken sind weiterhin geöffnet. Weitere Informationen

Bereits 250.000 Besucher*innen bei „PERGAMON. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi“

26.09.2019
Pergamonmuseum. Das Panorama

Seit der Eröffnung im November 2018 haben bereits eine Viertelmillion Besucher*innen das Ausstellungsprojekt „PERGAMON. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi“ im temporären Museumsgebäude Pergamonmuseum. Das Panorama auf der Museumsinsel Berlin gesehen. Am 26. September 2019 begrüßten Andreas Scholl, Direktor der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin, und Künstler Yadegar Asisi die 250.000 Gäste.

Angela Markham (41) und ihr Verlobter David Bremner (43) aus Wellington, Neuseeland, sind derzeit auf Europareise und anlässlich des Auftritts des neuseeländischen Star-Tenors Simon O'Neill in der Berliner Staatsoper in der Stadt. Von ihrem Hotel-Concierge als Tipp bekommen, zeigten sich beide begeistert von der Ausstellung: „Man fühlt sich wie in die Antike zurückversetzt und erlebt das alltägliche Geschehen in der Metropole hautnah“.

Andreas Scholl, Direktor der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin, ist und bleibt begeistert: “Auch 10 Monate nach der Eröffnung freut es mich noch immer ungemein, dass an die Stelle des derzeit sanierungsbedingt unzugänglichen Pergamonaltars die große Ausstellung ‚PERGAMON. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi' in einem eigenen Haus getreten ist. Unsere Präsentation bedeutender Originale vom Skulpturenschmuck des Pergamonaltars sowie aus den Heiligtümern und Königspalästen der antiken Stadt ist mit dem monumentalen Rundbild von Yadegar Asisi eine überaus eindrucksvolle Verbindung eingegangen. Einem Publikum aus aller Welt wird hier ein höchst lebendiger Eindruck der hellenistischen Metropole Pergamon mit neuesten darstellerischen Mitteln geboten.“ Und Yadegar Asisi, der Schöpfer des 360°-Panoramas ergänzt: „Nach jahrelanger Arbeit ist uns gemeinsam mit der Antikensammlung ein spannendes Experiment im Schulterschluss von Wissenschaft und Kunst gelungen. Der Zuspruch der Besucher begeistert mich und ich hoffe, dass das Projekt auch ein Beitrag für die Museen der Zukunft ist.“

Die Ausstellung: "PERGAMON. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi"

Im temporären Ausstellungsgebäude werden rund 80 aus den Beständen der Antikensammlung stammendende Kunstwerke aus Pergamon präsentiert. Die in der heutigen Westtürkei gelegene Stadt wird seit 1878 ausgegraben, zunächst unter Leitung der Berliner Museen, später durch das Deutsche Archäologische Institut. Die im Sommer 2019 mit dem Red Dot Award ausgezeichnete Ausstellung vereint herausragende Originale der Antikensammlung mit dem monumentalen 360°-Panorama von Yadegar Asisi und weiteren Installationen in der Ausstellungsgestaltung des Studio asisi.

Die Ausstellung visualisiert auch jene Monumente, die aufgrund der Sanierungsmaßnahmen im Pergamonmuseum aktuell nicht zugänglich sind – allen voran der Pergamonaltar. Die weltweit einzigartige Kooperation des Teams der Antikensammlung mit Yadegar Asisi und dem Studio asisi lässt museale Exponate und die Arbeit eines zeitgenössischen Künstlers zu einem zukunftsweisenden Ausstellungsprojekt werden. Mit Raum-, Licht- und Bewegtbild-Installationen sowie Originalen von Yadegar Asisi sind die antiken Kunstwerke ganz besonders in Szene gesetzt und ermöglichen beim Rundgang ein neues Museumserlebnis. Zentrales Kunstwerk ist das 30 Meter hohe 360°-Panorama von Yadegar Asisi. Hier werden archäologischer Befund und künstlerische Kreation in einem Raumkunstwerk visuell-akustisch und emotional vereint.

„PERGAMON. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi“ ist noch bis 2024 auf der Museumsinsel Berlin zu sehen.