Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Für den Besuch erforderliche Zeitfenstertickets können online oder an der Kasse gekauft werden. Weitere Informationen

Vor zehn Jahren kehrte Nofretete auf die Museumsinsel zurück

12.08.2015
Neues Museum

Die schönste Botschafterin Ägyptens zog erst von Charlottenburg ins Alte Museum, fand aber ihr dauerhaftes Domizil im Nordkuppelsaal des Neuen Museums.

„Ohne Übertreibung kann man wohl sagen: Sie ist die ägyptische Perle Berlins und – auch nach tausenden von Jahren – die schönste und beliebteste ständige Vertreterin Ägyptens in Deutschland“, sagte Mohamed Al-Orabi, damaliger Botschafter der Arabischen Republik Ägypten in Berlin, bei der Eröffnung.

Die Büste der Nofretete war zuvor, wie die gesamte Sammlung des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung, im westlichen Stülerbau in Charlottenburg beheimatet. Die Ausstellung im Alten Museum diente zur Erprobung der Ausstellungskonzeption für das Neue Museum. Bei der Eröffnung des Hauses 2009 erhielt die Büste der Nofretete einen Platz, der ihre Ausstrahlung in besonderer Weise zur Geltung kommen lässt. Der Nordkuppelsaal soll nun ihr endgültiger Ausstellungsort bleiben. Auch von ägyptischer Seite gibt es daran keine Zweifel: Der ägyptische Staat hat bis heute nie ein offizielles Rückgabeersuchen gestellt.