Aktuell sind die meisten Häuser der Staatlichen Museen für das Publikum geöffnet. Weitere Informationen

Neue Nationalgalerie: Schlüsselübergabe als virtueller Festakt am 29. April 2021

27.04.2021
Neue Nationalgalerie

Endlich ist es so weit: Die aufwendige Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie ist abgeschlossen. In einem virtuellen Festakt in Anwesenheit von Kulturstaatsministerin Monika Grütters wird die sanierte Architekturikone den Staatlichen Museen zu Berlin übergeben. Seit 2014 wurde das Gebäude des Bauhaus-Architekten Ludwig Mies van der Rohe nach Plänen von David Chipperfield aufwendig saniert.

Die digitale Veranstaltung am Donnerstag, 29. April, 11 Uhr ist über folgenden Link zugänglich: www.smb.museum/livestream-nng

Sanierungsarbeiten abgeschlossen

Allein für die bauliche Fertigstellung der oberen Ausstellungsstellungshalle wurden 1.600 Quadratmeter neues Glas eingebaut, auf 15.000 Quadratmetern eine neue Beschichtung aufgetragen und 500 Schweißnähte an der Stahlkonstruktion saniert. 800 um LED ergänzte Bestandsdeckenleuchten, 196 Deckengitter und 2.500 Quadratmeter an Natursteinplatten aus Striegauer Granit wurden nach ihrer denkmalpflegerischen Restaurierung wieder eingebaut. Auf der Terrasse und im Skulpturengarten wurde mit dem Einsetzen von Gleditschien und Silberahornen die ursprüngliche Bepflanzung wiederhergestellt.

Wiedereröffnung im August geplant

Die Wiedereröffnung der Neuen Nationalgalerie nach der 2014 begonnenen Grundinstandsetzung mit den Ausstellungen „Alexander Calder. Minimal / Maximal“ „Rosa Barba. In a Perpetual Now“ und „Die Kunst der Gesellschaft. 1900 – 1945. Die Sammlung“ ist für August 2021 vorgesehen.