Tickets

Lucy Raven

10.02.2024 bis 21.04.2024
Neue Nationalgalerie

Die Neue Nationalgalerie zeigt Lucy Raven’s Videoinstallation „Ready Mix“ (2021), die Arbeit, Technologie und verborgene Mechanismen von Macht thematisiert. Die raumgreifende Installation in der oberen Halle des Museums befindet sich in direkter Sichtweite zur Baugrube des „berlin modern“ und stellt visuell und thematisch einen Bezug zur monumentalen Baustelle des Museumsneubaus her. Die Ausstellungseröffnung findet parallel zur Grundsteinlegung des von Herzog de Meuron gestalteten Gebäudes statt.

Lucy Raven drehte die immersive Filminstallation Ready Mix(2021) in einem Beton und Kieswerk in Bellevue, Idaho, USA. Das Werk erforscht die Eigenschaften von Kraft, Druck und Materialität (sowohl geologisch als auch synthetisch) im Kontext des Westens der Vereinigten Staaten. Die 1977 in Arizona geborene Künstlerin beschäftigt sich häufig mit der komplexen Entstehungs- und Darstellungsgeschichte der Region sowie mit ihrer heutigen Rolle im globalen Handel, in der Kommunikation und Entwicklung.

Die Neue Nationalgalerie lud Lucy Raven ein, Ready Mixanlässlich der Grundsteinlegung des nebenan im Bau befindlichen berlin modern auszustellen. Der Film ist in der oberen Halle des Mies van der Rohe Gebäudes zu sehen. Er zeigt die komplizierten Hinterlassenschaften des Modernismus mit seinen entwickelten städtischen Räumen und der Hommage an gebaute Formen, die Rohstoffe wie Beton verwendeten. Darüber hinaus wirft er Fragen nach Dauerhaftigkeit, Nachhaltigkeit und der Autonomie der Architektur als moderne Form visueller Kultur und Funktion auf.

Lucy Raven, geboren 1977 in Tucson, Arizona, USA. Sie lebt und arbeitet in New York City. Sie erhielt einen Bachelor in Studio Art und einen Bachelor in Kunstgeschichte von der University of Arizona, Tucson, 2000 und einen Master von der Milton Avery Graduate School of the Arts des Bard College, Annandale-on-Hudson, New York, 2008. Ihre Arbeiten wurden weltweit in Institutionen ausgestellt, darunter Wiels, Brüssel, Belgien (2022); Dia Chelsea, New York, USA (2021); Serpentine Galleries, London, Großbritannien (2016–17); Columbus Museum of Art, Ohio, USA (2016); Portikus, Frankfurt, Deutschland (2014) und das Hammer Museum, Los Angeles, USA (2012).

Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Gruppenausstellungen präsentiert, darunter im Whitney Museum of American Art, New York, USA (2022 & 2013); Los Angeles County Museum of Art, USA (2018–19); Montreal Biennale 2016 und der Dhaka Art Summit, Bangladesch (2018). Zusammen mit Vic Brooks und Evan Calder Williams ist sie Gründungsmitglied von 13BC, einem Forschungs- und Produktionskollektiv für Moving Images. Raven unterrichtet an der Cooper Union School of Art in New York.

Lucy Raven: „Ready Mix“ (2021)

Schwarz-Weiß-Video
Quadrophonie-Sound, Bildschirm aus Aluminium / Sperrholz und Sitzstruktur aus Aluminium
45 Minuten
Regisseurin und Editorin: Lucy Raven
Komponist: Deantoni Parks
Luftaufnahmen: Yancy Caldwell
Hauptfotografie und Tonaufnahme vor Ort: Spencer Cordovano/F11
Beratender Herausgeber: Mike Olenick
Grip: Banwer Rigging und Grip
Neuaufnahmemischer: Dave Paterson
Tonbeitrag: HAFEN
Farbkorrektur/Online-Bearbeitung: Ryan Jenkins
Siebtechnik und -fertigung: MEER Precision und South Side Design & Building
Video- und Lichtberater: Glen Fogel

Kuratorisches Team

Ready Mix wurde von der Dia Art Foundation in Auftrag gegeben und von Alexis Lowry zusammen mit Randy Gibson, Manager für Ausstellungstechnik, kuratiert. Die Präsentation in der Neuen Nationalgalerie wird von Klaus Biesenbach und Lisa Botti in Zusammenarbeit mit Randy Gibson und der Dia Art Foundation kuratiert.


Die Ausstellung wird ermöglicht durch die Freunde der Nationalgalerie und Museum&Location.

Eine Sonderausstellung der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin

Grundsteinlegung berlin modern, vorne v.l.n.r.: Maren Brakebusch, Klaus Biesenbach, Claudia Roth, Jacques Herzog, Andreas Baeskow, Kai Wegner, Danyal Bayaz, Gero Dimter
Foto: SPK / photothek / Thomas Trutschel
Lucy Raven, Ready Mix, Ausstellungsansicht Neue Nationalgalerie, 10.02.2024 bis 21.04.2024
© Courtesy die Künstlerin und Lisson Gallery / Dia Art Foundation / Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / David von Becker

Potsdamer Straße 50
10785 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn: Potsdamer Platz
S-Bahn: Potsdamer Platz
Bus: Potsdamer Brücke, Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße, Kulturforum, Philharmonie

So 10:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 10:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Öffnungszeiten

Museumskarte Neue Nationalgalerie + Sonderausstellungen
16,00 EUR ermäßigt 8,00
Neue Nationalgalerie + Sonderausstellungen
Ticket kaufen

Kulturforum alle Ausstellungen
20,00 EUR ermäßigt 10,00
alle Ausstellungen
Ticket kaufen

Jahreskarte ab 25,00 EUR
Ticket kaufen

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback