Bitte beachten Sie: Die Sonderausstellung „Caspar David Friedrich. Unendliche Landschaften“ ist dienstags bis sonntags bereits ab 9 Uhr geöffnet und zusätzlich donnerstags bis samstags bis 20 Uhr.

Tickets

Berlin Beats: Open-Air Konzertreihe im Garten des Hamburger Bahnhofs vom 7. Juni bis 29. August 2024

10.05.2024
Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart

Der Hamburger Bahnhof geht mit der erfolgreichen DJ Reihe Berlin Beats vom 7. Juni bis 29. August 2024 in die zweite Runde. Im vergangenen Sommer feierten 50.000 Besucher*innen Berlins elektronische Musikkultur im Garten des Museums.

Den Auftakt der Open-Air Reihe macht Oda Haliti am Freitag, 7. Juni, von 19 bis 22 Uhr. Die folgenden Veranstaltungen finden von 20. Juni bis 29. August jeden Donnerstag von 19 bis 22 Uhr statt.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen der Reihe „Berlin Beats“ ist frei; es ist keine Anmeldung nötig. Das Restaurant im Hamburger Bahnhof bietet ein wechselndes Streetfood- und Getränkeangebot im Garten. Zum Auftakt am Freitag, 7. Juni 2024, anlässlich des Wochenendes „Open House. Tage der offenen Tür“ ist der Eintritt auch in alle Ausstellungen bis 22 Uhr frei. Zu den weiteren Terminen sind die Ausstellungen jeweils bis 20 Uhr geöffnet und mit gültigem Museumsticket zugänglich.

Programm

  • Freitag, 7. Juni 2024, 19 bis 22 Uhr
    Oda Haliti ist eine international anerkannte DJ und Musikproduzentin. Sie verbindet Old-School-Vibes mit topaktuellen Beats und zeigt ihre Anerkennung und Wertschätzung für Musik über alle Genres und Orte hinaus. Die Veranstaltung ist Teil des eintrittsfreien Wochenendes “Open House. Tage der offenen Tür”.
  • Donnerstag, 20. Juni 2024, 19 bis 22 Uhr
    DJ Akua hat ihre Wurzeln im nordamerikanischen Techno, verkörpert aber eine klangliche Kraft, die weltweit nachhallt. Die Sets der ghanaisch-amerikanischen DJ umfassen ein breites Spektrum an Energien von perkussiven Elementen aus der Mitte der 1990er-Jahre bis hin zu den kraftvoll groovenden Sounds der frühen 2000er.
  • Donnerstag, 27. Juni 20243, 19 bis 22 Uhr
    Ellen Allien verkörpert den Kern des Techno-Ethos: eine Visionärin, die auf der Suche nach Inspiration in die Zukunft blickt, sich ihre eigene Nische geschaffen hat und Techno-, Rave- und Tanzmusikkultur mit ihrer einzigartigen DNA durchdrungen hat.
  • Donnerstag, 4. Juli 2024, 19 bis 22 Uhr
    Die elektronische Musik der Produzentin und Komponistin RUI HO schlägt eine Brücke zwischen der modernen Clubmusik und traditionellen chinesischen Klängen. RUI HO lässt Melodien aus ihrer Heimat Shanghai in ihre Kompositionen und Produktionen einfließen, und lässt sich dabei von Grime, Rave und Reggaeton bis hin zu Top 40 Hits bis hin zu japanischen Anime- und Gaming-Soundtracks inspirieren. Sie kombiniert die Intensität einer wilden Clubnacht mit süßen Melodien aus ihrer Vergangenheit und Gegenwart.
  • Donnerstag, 11. Juli 2024, 19 bis 22 Uhr
    Der Elektronik-Koryphäe Darren Cunningham alias Actress schafft mit einer Verbindung von Elementen aus Techno, Electro, R&B und Concrète einen Sound, der wiedererkennbar ist, nicht nachgeahmt werden kann und Grundlage für einige der aufsehenerregendsten elektronischen Alben der letzten Zeit ist.
  • Donnerstag, 18. Juli 2024, 19 bis 22 Uhr
    Der Sound von Marie Montexier ist glatt und dynamisch und vereint elektrisierende Grooves aus allen Epochen und Ecken der Welt. Klassische Rave-Songs und moderne Club-Sounds, pulsierende Party-Rocker und synkopierte Beat-Experimente, alles nahtlos auf Vinyl gemischt, mit eleganten Blends, engen Schnitten und gelegentlichem kühnen Spinback.
  • Donnerstag, 25. Juli 2024, 19 bis 22 Uhr
    Shaleen ist Vinyl-Liebhaberin und -Verfechterin. Inspiriert von der Wärme analoger Klänge spielt sie vor allem nur Vinyl-Sets. Ihre DJ-Sets sind zukunftsweisend, meist im Stil der 1990er-Jahre, kombiniert mit modernen und aufregenden Layovers.
  • Donnerstag, 1. August 2024, 19 bis 22 Uhr
    Nur Jabers Heimat Beirut, Libanon, dient ihr als ständige Inspiration für ihre Kreativität. Die tiefe emotionale Verbundenheit mit ihrer Kunst macht ihren unverwechselbaren und charakteristischen Produktions-Sound, der oft ihre eigenen Vocals enthält, aus.
  • Donnerstag, 8. August 2024, 19 bis 22 Uhr
    In Portugal geboren und Berlin lebend, queer und nonkonform, zelebriert DJ Deepneue eine transgressive und schweißtreibende Vision von Techno in der Post-Covid-Zeit, die genderlos eine energiegeladene Kraft in die Tanzmusik und die Zukunft trägt.
  • Donnerstag, 15. August 2024, 19 bis 22 Uhr
    In Berlin hat Nick Höppner Anfang des Jahrtausends eine kreative Heimat gefunden, in der er das musikalische Spektrum des Berliner Nachtleben auslotet und bereichert. Er gilt als einer der Eckpfeiler der heutigen House- und Technoszene.
  • Samstag, 24. August 2024, 19 bis 22 Uhr
    Die Künstlerin ALIS ist eine der aufstrebenden DJs, sie lebt in Berlin und stammt aus der Ukraine. Ihr freier, energiegeladener Sound mischt die verschiedensten Genres von groovigem 90er-Techno, Ghetto-Tech, Hard House, 2000er-Trance und mehr. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Langen Nacht der Museen statt.
  • Donnerstag, 29. August 2024, 19 bis 22 Uhr
    Die Sets des Musikers, Produzenten und Medienkünstlers Orson Sieverding sind unverkennbar geprägt von Dub, vom Rhythmus, Bass und Sound der Soundsysteme Londons und ihrer karibischen Einflüsse. Versiert in allen Tempi und mit großer Hingabe schickt er sein Publikum auf die Reise von den tiefsten Frequenzen zu den höchsten Höhen.

Kuratiert von Charlotte Knaup, Kuratorin Hamburger Bahnhof, und koordiniert von Angelika Jaros.

Unterstützt durch Konstantin, Restaurant im Hamburger Bahnhof und Hamburger Bahnhof International Companions e. V.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des FußballkultursommersBerlin 2024 statt.

Das Programm ist ein Beitrag zum Kunst- und Kulturprogramm zur UEFA EURO 2024und wird durch die Stiftung Fußball & Kultur EURO2024 gGmbH mit Bundesmitteln gefördert.