Die Staatlichen Museen zu Berlin sind dabei: Lange Nacht der Museen am 27. August 2022

02.08.2022

Nach zwei Jahren Pause ist sie endlich wieder da! Zur 40. Langen Nacht der Museen am Samstag, den 27. August 2022, öffnen neun Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin in der Zeit von 18 Uhr abends bis 2 Uhr morgens ihre Türen. Sichern Sie sich ihr Ticket im Vorverkauf – Sparticket bis 14. August 2022 für 12 Euro und ermäßigt 10 Euro, danach 18 Euro und ermäßigt 12 Euro.

Die Staatlichen Museen zu Berlin bei der 40. Langen Nacht der Museen

Nach längerer Zeit wieder dabei ist der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin und steht zugleich im Mittelpunkt der Berliner Kulturereignisse: Hier treffen Lange Nacht der Museen, Kunst Biennale und Kultursommer zusammen, u. a. mit dem Open-Air DJ-Set von Carsten Jost und David Lieske (Dial) im Garten des Hamburger Bahnhofs.

Charlottenburg

Das zweite Zentrum der Langen Nacht der Museen liegt in diesem Jahr in Charlottenburg. Dort zeigt die Sammlung Scharf-Gerstenberg ihre Dauerausstellung „Surreale Welten“ zur Entwicklung der phantastischen Kunst auch die Sonderpräsentation zu Goya und verdeutlicht die bestürzende Aktualität seiner Grafiken. In der Butoh-Performance von 4Rude reisen Sie durch die Welt der Kunst von Francisco de Goya.

Kurz bevor das Museum Berggruen mehrere Jahre für eine Sanierung schließt, kann es zur Langen Nacht der Museen noch einmal besucht werden.

Kulturforum

Ebenfalls dabei ist die 2020 wiedereröffnete Neue Nationalgalerie am Kulturforum. Zu sehen sind neben der Sammlung die Ausstellung „Bitte lachen / Please cry“ der Konzeptkünstlerin Barbara Kruger und eine faszinierende Werkschau des lange vergessenen Künstlers Sascha Wiederhold.

Museumsinsel Berlin

Auf der Museumsinsel sind das Alte Museum und das Pergamonmuseum geöffnet sowie das Neue Museum und die James-Simon-Galerie mit dem Ausstellungs-Highlight „Schliemanns Welten“.

Auch die Ausstellungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst im Humboldt Forum im Humboldt Forum sind zur Langen Nacht der Museen geöffnet.

Auf einen Blick: Das Programm der Museen in den Staatlichen Museen zu Berlin zur Langen Nacht 2022.

Halten Sie Ausschau!

Das erfolgreiche Vermittlungsformat „Halten Sie Ausschau!“ wird auch in dieser Langen Nacht der Museen weitergeführt: In allen teilnehmenden Museen laden Kunst- und Kulturvermittler*innen unterschiedliche Besucher*innentypen dazu ein, die Häuser und Ausstellungen auf kommunikative Weise zu erkunden. Die Angebote richten sich z. B. an „Eilige“, die in der Langen Nacht möglichst viel sehen wollen, an „Faule“, die lieber vor einem Objekt entspannen möchten oder an „Kommunikative“, die gern Kunstwerke gemeinsam zum Sprechen bringen. „Architekturbegeisterte“ erfahren in allen Häusern das Wichtigste zur Baugeschichte und den Architekten. In der Neuen Nationalgalerie können „Kreative“ in der Ausstellung zeichnen.

Angebote in Fremdsprachen

Neben Führungen auf Englisch in allen Häusern bieten die Staatlichen Museen zu Berlin im Pergamonmuseum Führungen in arabischer und in persischer Sprache an. Mit Führungen in ukrainischer und russischer Sprache werden im Neuen Museum und im Alten Museum insbesondere Neu-Berliner*innen aus der Ukraine willkommen geheißen. Weitere Informationsangebote in verschiedenen Sprachen sind als Mediaguide erhältlich.

Gastronomie

Alle Restaurants und Cafés der teilnehmenden Häuser sind geöffnet.

Programm und Tickets zur Langen Nacht der Museen am 27. August 2022

Entdecken Sie das vollständige Programm in den Museen der Staatlichen Museen zu Berlin und Open Air. Informationen zum #LNDMberlin-Gesamtprogramm und Tickets sind auf der Website der Langen Nacht der Museen und in den teilnehmenden Museen erhältlich.

Tickets: 18 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt
Spartickets bis 14. August 2022: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Mehr zum Thema

Programm der Staatlichen Museen zu Berlin zur Langen Nacht der Museen 2022
Programm und Tickets zur Langen Nacht der Museen 2022

Surreale Welten
Dauerausstellung

Barbara Kruger. Bitte lachen / Please cry
29.04.2022 bis 28.08.2022

Picasso und seine Zeit
01.01.2025 bis bis auf Weiteres

Sascha Wiederhold. Wiederentdeckung eines vergessenen Künstlers
02.07.2022 bis 08.01.2023

Schliemanns Welten. Sein Leben. Seine Entdeckungen. Sein Mythos
13.05.2022 bis 08.01.2023

Die Kunst der Gesellschaft. 1900–1945. Sammlung der Nationalgalerie
22.08.2021 bis 02.07.2023

Die Neue Nationalgalerie. Ihr Architekt und ihre Baugeschichte
22.08.2021 bis 02.07.2023

Antike Welten. Griechen, Etrusker und Römer
Dauerausstellung

Jeden Tag im Museum. Aufsichten präsentieren ihre Lieblingswerke
17.06.2022 bis 08.01.2023

Samarra Revisited. Grabungsfotografien aus den Kalifenpalästen neu betrachtet
04.03.2022 bis 28.08.2022

Nebukadnezar im Sozialismus. Das Vorderasiatische Museum in der DDR
09.11.2021 bis 08.01.2023

Traum und Trauma. Wiedereröffnung der Teppichsäle im Museum für Islamische Kunst
Dauerausstellung

Antike Architekturen. Markttor von Milet
Dauerausstellung

Islamische Kulturen
Dauerausstellung

Altvorderasien
Dauerausstellung

Transkulturelle Beziehungen, globale Biografien - islamische Kunst?
Dauerausstellung

Die Krone von Kertsch. Schätze aus Europas Frühzeit
19.10.2017 bis 04.10.2024

Altes Ägypten
Dauerausstellung

Vor- und Frühgeschichte
Dauerausstellung

Schätze aus dem Rhein. Der Barbarenschatz von Neupotz
Dauerausstellung

Zurück! Steinzeit. Bronzezeit. Eisenzeit
Dauerausstellung

12. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst
11.06.2022 bis 18.09.2022

Balance
10.06.2022 bis 09.10.2022

Under Construction. Neuerwerbungen für die Sammlung der Nationalgalerie
02.06.2022 bis 15.01.2023

Church for Sale. Werke aus der Sammlung Haubrok und der Sammlung der Nationalgalerie
28.11.2021 bis 18.09.2022

Die Sammlungen. The Collections. Les Collections
Dauerausstellung

Goya. Yo lo vi – Ich sah es – I Saw It
19.08.2022 bis 06.11.2022

Ethnologische Sammlungen und Asiatische Kunst
Dauerausstellung

Nachrichtenübersicht