Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Kiefern im Schnee und Drachen am Fuji
Jahreszeitliche Motive in Kunst aus Japan

20.12.2023 bis 11.03.2024
Humboldt Forum

Die temporäre, Jahreszeit oder Anlässen entsprechende Präsentation von Kunstwerken wurde und wird traditionell nicht nur in Japan und anderen Ländern Ostasiens praktiziert, sie prägt auch die regelmäßig, alle drei Monate erfolgenden Exponatwechsel im Bereich Kunst aus Japan des Museums für Asiatische Kunst.

Im Zentrum dieser Wechselpräsentation aus Sammlungsbeständen stehen winterliche Motive, wie verschneite Landschaften oder schneebedeckte Kiefern auf einem Paar sechsteiliger Stellschirme (Paravents). Dieses gestaltete der Maler Kawabata Gyokushō (1852-1914), inspiriert durch ein Werk seines einflussreichen, in Kyoto tätigen Kollegen Maruyama Ōkyo (1733-1795). Von Ōkyo werden im direkten Dialog Kraniche unter Kiefern zu sehen sein, die einst Schiebetüren in einem buddhistischen Tempel zierten, aber später zu Stellschirmen umfunktioniert wurden. Winterliche Landschaften von Matsumura Goshun (1752-1811), Komai Genki (1747-1797) und Yokoi Kinkoku (1761-1832) sowie eine Landschaftsdarstellung eines Malers der Kano-Schule des 19. Jahrhunderts, angeblich nach einer Vorlage Ōkyos, belegen die Rezeption des von diesem formulierten, an den Erscheinungen der Natur orientierten Malstils. Motive wie das Ausgraben junger Kiefern, um diese als Neujahrsdekoration verwenden zu können, sowie die Kombination der auch in der kalten Jahreszeit immergrünen oder sogar blühenden Pflanzen Kiefer, Bambus und Pflaumen-oder Aprikosenblüte setzen weitere saisonale Akzente.

Auf das neue Jahr 2024, das in Ostasien ein Jahr des Drachen sein wird, verweisen privat publizierte und bevorzugt zu Neujahr verschenkte Farbholzschnitte, die unter anderem einen Drachen über dem Berg Fuji zeigen. Mögen sie allen Besucher*innen ein schönes Jahresende und ein gutes Jahr bringen.


„Kiefern im Schnee und Drachen am Fuji“ ist eine Wechselpräsentation des Museums für Asiatische Kunst im Humboldt Forum, Raum 318, „Kunst aus Japan“.

Buddha (Pakistan, 2--3. Jahrhundert) im Modul „Buddhistische Kunst in Südasien. Stupas, Buddhas,
Bodhisattvas“ des Museums für Asiatische Kunst im Humboldt Forum
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Asiatische Kunst / Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss / Alexander Schippel

Dauerausstellung

Schlossplatz
10178 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn: Museumsinsel
S-Bahn: Friedrichstraße, Hackescher Markt
Tram: Am Kupfergraben, Hackescher Markt
Bus: Staatsoper, Lustgarten, Friedrichstraße

Klimafreundliche Anreise
Nahverkehr
Fernverkehr

So 10:30 - 18:30
Mo 10:00 - 18:30
Di geschlossen
Mi 10:30 - 18:30
Do 10:30 - 18:30
Fr 10:30 - 18:30
Sa 10:30 - 18:30

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Öffnungszeiten

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback