Studiensaal

Als Museum der grafischen Künste ist das Kupferstichkabinett traditionell ein Ort der Forschung und der Kennerschaft. Es zeigt seine Kostbarkeiten wegen des schieren Umfangs und der Lichtempfindlichkeit von Kunst auf Papier nicht permanent. Stattdessen veranstaltet es Sonderausstellungen und jährlich mehrere Wechsel- und Kabinettausstellungen.

Zudem verfügt das Kupferstichkabinett über einen öffentlichen Studiensaal. Dort können sich die Besucher Originale zur Betrachtung und zum Studium vorlegen lassen. Bitte bringen Sie zur Registrierung Ihren gültigen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein mit. Der Eintritt ist frei.

Eine vorherige Anmeldung ist derzeit unbedingt erforderlich.

Wir bitten um Verständnis, dass manche besonders empfindliche und bedeutende Originale (etwa einige Zeichnungen von Sandro Botticelli, Albrecht Dürer, Matthias Grünewald und Rembrandt sowie Handschriften und Rara) aus konservatorischen Gründen nur ausnahmsweise in begründeten Fällen und nach vorheriger Absprache mit dem betreuenden Kurator oder Restaurator vorgelegt werden können. In solchen Fällen, wie auch zum Studium umfangreicher Sammlungskomplexe oder besonders großformatiger Werke, ist eine vorherige Anmeldung notwendig.

Ihre Anfrage zum Studium solcher Werke und Werkgruppen muss aus organisatorischen Gründen rechtzeitig (mindestens 10 Tage vor Ihrem geplanten Besuch) erfolgen. Bitte warten Sie auf unsere Rückmeldung zu Ihrer Anfrage.

Bitte beachten Sie: Der Studiensaal des Kupferstichkabinetts ist von Dienstag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zugänglich. Der Zugang zum Studiensaal ist nur mit dem Nachweis eines negativen Tests, einer vollständigen Impfung oder Genesung möglich. Besucher*innen sind verpflichtet, eine medizinische oder FFP2-Gesichtsmaske zu tragen. Eine Nutzung ist nur mit bestätigter Anmeldung möglich.

Telefon: 030 266424240
E-Mail:kk[at]smb.spk-berlin.de