Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Bitte beachten Sie: Aufgrund von Umbauarbeiten im Erdgeschoss des Kunstgewerbemuseums sind die Räume mit der mittelalterlichen Schatzkunst bis zum 1. Juni 2024 nicht zugänglich. Mehr

Die Kölner Kuppelreliquiare der Romanik

Die Forschungen zur sakralen Schatzkunst des Mittelalters bezogen sich in den letzten Jahren vor allem auf die Kuppelreliquiare in London, Berlin und Darmstadt. Die drei erhaltenen, zentralbauförmigen Geräte aus romanischer Zeit stammen nachweislich aus Köln.

Mit den Symposium "Metamorphosen. Neue Forschungen zum romanischen Turmreliquiar aus der Sammlung Hüpsch" im November 2011 wurde das seit 2007 in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt am Kunstgewerbemuseum durchgeführte Konservierungs- und Forschungsprojekt mit kunsthistorischen und liturgischen Neuinterpretationen der Werkgruppe erfolgreich abgeschlossen. Eine Publikation der Forschungsergebnisse ist in Vorbereitung.


Ansprechpartner: Lothar Lambacher, Stellvertretender Direktor, Kunstgewerbemuseum