Bibliotheken

Die Kunstbibliothek ist eine der größten und international renommiertesten Museumsbibliotheken der Welt. In der Kunstwissenschaftlichen Bibliothek erwirbt und erschließt sie das wissenschaftliche Schrifttum zur europäischen Kunstgeschichte von der Spätantike bis zur Gegenwart und bezieht laufend rund 1.500 internationale Zeitschriften.

In der Archäologischen Bibliothek erwirbt und erschließt sie das wissenschaftliche Schrifttum zur Vor- und Frühgeschichte, zur Ägyptologie, zur vorderasiatischen und klassischen Archäologie sowie zur Byzantinistik und zur mittelalterlichen Archäologie. Mit der Lipperheideschen Kostümbibliothek verfügt sie über eine der umfangreichsten Spezialbibliotheken zur Kostümgeschichte und zur Mode. Die Kunstbibliothek macht ihre Buchbestände in den Lesesälen der Öffentlichkeit zur Benutzung zugänglich. Weiterhin erteilt sie fachspezifische Auskünfte. Die Fachbibliotheken der Staatlichen Museen zu Berlin werden von der Kunstbibliothek administrativ und technisch betreut.

Aktuelle Hinweise

In den Lese- und Studiensälen besteht keine Pflicht zum Tragen einer Mund und Nase bedeckenden Maske mehr. Auch Zeitfensterbuchungen sind nicht mehr nötig.

Der Lesesaal der Kunstbibliothek ist von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr zugänglich.

Der Studiensaal der Kunstbibliothek ist am Montag von 12 bis 18 Uhr und von Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr zugänglich.

Der Lesesaal der Archäologischen Bibliothek im Archäologischen Zentrum ist von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr zugänglich.

Bitte beachten Sie: Am Donnerstag, 2. Juni 2022, öffnet öffnet der Lese- und Studiensaal der Kunstbibliothek im Kulturforum wegen einer Personalversammlung der Staatlichen Museen zu Berlin erst um 12 Uhr.

Die Bibliotheken der Kunstbibliothek und der Staatlichen Museen zu Berlin