Die Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin haben für den Publikumsverkehr geöffnet. Für den Besuch erforderliche Zeitfenstertickets können online oder an der Kasse gekauft werden. Weitere Informationen

Fifties in Europe – Kaleidoscope

Das Projekt zielt darauf ab, fotografische Inhalte, die die 1950er Jahre in Europa darstellen aus der Europeana zu nutzen. Dadurch sollen die Bürger von heute mit der Nachkriegsgeneration, deren Träume von einem besseren Leben, die  zur Gründung der Europäischen Union führten, verbunden werden.

Kaleidoscope möchte das Interesse an Europeana-Inhalten erhöhen, indem die Interaktion der Benutzer durch Crowdsourcing und Crowd-Curation verbessert wird. Um die Entdeckung und Wiederverwendung von fotografischen Inhalten in Europeana zu unterstützen und es den Benutzern zu ermöglichen, sie mit persönlichen Geschichten und Fotos zu kombinieren, wird das Projekt eine intelligente visuelle Ähnlichkeitssuche implementieren und Web und mobile-Anwendungen sowie  Augmented-Reality-Services anbieten.


Wissenschaftliches Team: Institut für Museumsforschung, Dr. Andreas Richter, Dr. Stefan Rohde-Enslin
Partner: KU Leuven – project coordinator, PHOTOCONSORTIUM – International Consortium for Photographic Heritage, Coventry University, CRDI – Ajuntament De Girona – Centre De Recerca I Difusió De La Imatge, NTUA – National Technical University of Athens, IMEC – Interuniversitair Micro-Electronica Centrum, SPK – Stiftung Preußischer Kulturbesitz, KIK-IRPA – Koninklijk Instituut voor het Kunstpatrimonium – Institut royal du Patrimoine artistique, TOPFOTO – Topham Partners LLP, OSZK – National Széchényi Library of Hungary
Gefördert durch: Fazilität „Connecting Europe” (CEF) 
Projektwebsite: fifties.withculture.eu