Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Weitere Informationen

Fachstelle Museum - Deutsche Digitale Bibliothek

Das Institut für Museumsforschung nimmt die Aufgabe der Fachstelle Museum für die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) wahr. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, das kulturelle Erbe und Wissen Deutschlands über ein Portal an zentraler Stelle zugänglich zu machen. Die Fachstelle vertritt in der Entwicklung der Deutschen Digitalen Bibliothek insbesondere die spezifischen Interessen der Museen. Ihre Aufgabe ist es, interessierte Museen auf ihrem Weg in die DDB zu unterstützen und zu beraten. Eine Aufgabe, die das Institut seit Jahren auch für die Museen in der Europeana wahrnimmt.

Hierzu gehört auch die Unterstützung der Museen bei der „Online-Stellung“ ihrer Daten, der Import von Museumsdaten in die DDB und die Einbringung und Vermittlung museumspezifischer Standards in die weitere Entwicklung der DDB, um Museen in die Lage zu versetzen, sich möglichst umfangreich an der DDB zu beteiligen. Zentrales Format für den Import von Daten in die DDB ist das von und für Museen entwickelte internationale Datenformat LIDO (http://www.lido-schema.org). Zu diesem Zwecke wurden u.a.:

  • ein Informationsblatt entwickelt, das die in der DDB verwendeten LIDO Elemente erläutert
  • eine Handreichung erstellt, die erläutert, welche Regelungen beim Import von LIDO angewendet werden (Handreichung | pdf Visualisierung)
  • aktuelles Mapping von DDB-LIDO Version 1.9 (Stand April 2019)
  • eine MINT-Plattform aufgebaut, um andere Formate für den Import in die DDB vorzubereiten 

Die von der Fachstelle Museum bereitgestellten Informationen zu LIDO, die Handreichungen und Empfehlungen für Standards, wurden in enger Kooperation mit nationalen und internationalen Gremien, Institutionen und Projekten entwickelt und mit diesen ausgetauscht. Hierdurch ist eine enge Anbindung der museumsbezogenen Entwicklung der DDB an die aktuellen nationalen und internationalen fachlichen Entwicklungen sichergestellt.
Die technische Koordinierung der DDB erfolgt durch die Servicestelle der Deutschen Digitalen Bibliothek, die an der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt angesiedelt ist. Die Geschäftsführung des Gesamt-Projektes DDB sowie Planung und Steuerung des operativen Geschäftes obliegt der in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz angesiedelten Geschäftsstelle.

Ansprechpartnerinnen:
Chiara Marchini | Stephanie Götsch
E-Mail: c.marchini[at]smb.spk-berlin.de | s.goetsch[at]smb.spk-berlin.de
Tel.: 030-8301-492

Weitere Informationen: pro.deutsche-digitale-bibliothek.de