Seit Samstag, 24. April 2021, sind alle Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin bis auf Weiteres geschlossen. Weitere Informationen

Afrika

Die Bronzegüsse aus dem Benin der portugiesischen Kolonialzeit bilden den Schwerpunkt dieser Sammlung, zusammen mit den sogenannten „Gedenkköpfen“. Die Terrakottaköpfe aus dem 12. bis 15. Jahrhundert dienten im afrikanischen Königreich Benin, auf dem Gebiet des heutigen Nigeria, dem Ahnenkult. Sie wurden 1910 von dem deutschen Archäologen und Abenteurer Leo Frobenius im Norden der heiligen Stadt der Yoruba Ife-Ife ausgegraben.