Dr. Katja Kleinert


Funktion

Kustodin (Gemäldegalerie)

Institution

Gemäldegalerie

Kontakt

k.kleinert[at]smb.spk-berlin.de

Schwerpunkte

  • Niederländische und flämische Malerei des 17. Jahrhunderts
  • Rembrandt Harmensz. van Rijn und seine Werkstatt
  • Materialien, Instrumente und Praktiken im künstlerischen Produktionsprozess
  • Naturwissenschaftliche Untersuchungsmethoden und bildgebende Verfahren in der kunsthistorischen Forschung

Vita

Seit 10/2016 Kustodin für die holländische und flämische Malerei des 17. Jahrhunderts Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie
2011 bis 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des interdisziplinären Forschungsprojekts "Rembrandt Autoradiography / The Rembrandt Database: Neue Forschungen zu den Rembrandt-Beständen der Gemäldegalerie Berlin", Staatliche Museen zu Berlin
2010 Wissenschaftlich-administrative Koordinatorin des Exzellenzclusters "Gendered Mobilities", Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
2007 bis 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Strukturforschung für ein Kooperationsprojekt mit der Gemäldegalerie Berlin, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)
2005 - 2007 Wissenschaftliche Museumsassistentin (i.F.), Staatliche Museen zu Berlin
2000 bis 2004 Promotion in Kunstgeschichte bei Prof. Dr. Werner Busch (Freie Universität Berlin) und Prof. Dr. Volker Manuth (Radboud Universiteit Nijmegen).
1993 bis 1999 Magisterstudium der Kunstgeschichte und der Niederländischen Philologie Freie Universität Berlin / Vrije Universiteit Brüssel / Universiteit van Amsterdam

Ausgewählte Publikationen

  • Rembrandts Kris. Ein Detail für Eingeweihte, in: D. de Witt, L. Ruhe (Hrsg.), Not always Rembrandt: Studies on Baroque Painting and Drawing, Turnhout 2023, S. 90-97.
  • Landschaft mit Bogenbrücke, in: A. Heinze, J. Peil, R. Stamm, Wundern & Staunen. 100 Jahre Landesmuseum Kunst & Kultur Oldenburg, Petersberg 2023, S. 118-119.
  • mit A. Tummers, A.G. Anisimov, S. Centeno, A. Eaker, R. Erdman, M. Gallagher, R.M. Groves, B. Hartwieg, Dorothy Mahon, A. Wallert, Malle Babbe (Mad Barbara): Riddle of Different Versions, in: Journal of Art Crime 30 (2023), S.17-31.
  • Olfert de Vrijs Marinestück für den Großen Kurfürsten: Restaurierung, Technik, Kontext (Schiff und Zeit Panorama Maritim – Beiheft 4), Bad Honnef 2023.
  • mit M. Shraiman, Gemalte Ambitionen – der Große Kurfürst, die Seefahrt und ein erstaunliches Marinestück, in: K. Kleinert (Hrsg.), Olfert de Vrijs Marinestück für den Großen Kurfürsten: Restaurierung, Technik, Kontext (Schiff und Zeit Panorama Maritim – Beiheft 4), Bad Honnef 2023, S.14-38.
  • mit C. Laurenze-Landsberg, "Rembrandt f." Rembrandt-Signaturen in der Gemäldegalerie Berlin – eine Annäherung, in: K. Gludovatz / A. de la Latta (Hrgs.), Die Namen der Künstler, Berlin 2023, S. 151-175.
  • mit C. Laurenze-Landsberg, ''The highest degree of excellence': how Reynolds improved Rembrandt', in: M. Spring, A. Roy (Hrsg.), Rembrandt Now: Technical Practice, Conservation and Research, National Gallery and Archetype Publications, London 2022, S. 115-125.
  • mit C. Laurenze-Landsberg, Three Examples of Far-reaching alterations to Rembrandt works in the Berlin Gemäldegalerie, in: M. Spring / A. Roy (Hrsg.), Rembrandt Conservation Histories, London 2021, S. 92-103.
  • mit A. Tummers, A. Wallert, B. Hartwieg, C. Laurenze-Landsberg, J. Dik, R. Groves, A. Anisimov, Supplementing the eye: the technical analysis of Frans Hals's paintings –I, in: Burlington Magazine 161, November (2019), S. 934-941.
  • mit R. Groves, A. Anisimov, V. M. Papadakis, A. Tummers, A. Wallert, B. Hartwieg, Hyperspectral imaging to guide technical art analysis of Frans Hals paintings, in: Tagungsband der Lacona conference on Lasers in the Conservation of Artworks, Paris 2018.
  • mit C. Laurenze-Landsberg, Rembrandt's First Nude? The Recent Analysis of Susanna and the Elders from Rembrandt's Workshop, in: S. Dickey (Hrsg.), Rembrandt and his Circle. Insights and Discoveries, Amsterdam 2017, S. 197-216.
  • mit H. Bevers und C. Laurenze-Landsberg (Hrsg.), Rembrandts Berliner "Susanna und die beiden Alten". Die Schaffung eines Meisterwerks, Ausst.-Kat. (Kupferstichkabinett und Gemäldegalerie SMB), Berlin, 2015, S.61-75.
  • mit M. Reimelt: Ein komplexer Malprozess mit ikonographischen Konsequenzen. Zur Bildgenese des Werkes "Wie die Alten sungen, so pfeifen die Jungen" von Jan Steen in der Gemäldegalerie, in: Jahrbuch der Berliner Museen 50 (2008), S. 79-105.
  • Atelierdarstellungen in der niederländischen Genremalerei des 17. Jahrhunderts, Petersberg 2006.

Weiterführende Links

Mitarbeiter*innen der Gemäldegalerie

Hier stellen sich die Mitarbeiter*innen in den Museen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin mit ihrem beruflichen Werdegang und ihren Arbeitsschwerpunkten vor.