Erwerbungsbücher der Gemäldegalerie

Die Erwerbungsbücher der Staatlichen Museen zu Berlin bilden bis heute den Bestandsnachweis der Museumssammlungen und spiegeln die wechselvolle Geschichte des Sammlungsaufbaus und der Provenienz der Bestände. In den handschriftlich verfassten Bänden der Gemäldegalerie wird über die Zugangskonditionen, den Vorbesitz und die Fundumstände sowie über spätere Verluste oder Verlagerungen des Sammlungsbestands berichtet.

Die Erwerbungsbücher werden derzeit gesichtet, digitalisiert und kontinuierlich zugänglich gemacht.

Inventar 1948-1997 (PDF, 43 MB)
Nachweiszeitraum der Zugänge 1948-1997 (Lfd.-Nr. VI 8/2185 – VI 105/2288)

Inventar 1950-2006 (PDF, 71 MB)
Nachweiszeitraum der Zugänge 1950-2006 (Lfd.-Nr. 1950/1 – 2006/1)

Inventar der Miniaturen 1821-1995 (PDF, 195 MB)
Nachweiszeitraum der Zugänge 1821-1995 (Lfd.-Nr. 8-634)