Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Für den Besuch erforderliche Zeitfenstertickets können online oder an der Kasse gekauft werden. Weitere Informationen

Vergangene Ausstellungen

Zu sehenist: Markus Lüpertz, Ohne Titel, 2015 (Zeichnungen nach dem Apollo von Ludwig Münstermann, 1615/16); Venus und Amor, Südliche Niederlande,2. Hälfte 16. Jh.
© VG Bild-Kunst, Bonn 2015; Foto: Andrea Stappert

Bode-Museum
Nichts Neues. Die Abstraktion hat noch nicht begonnen. Markus Lüpertz im Bode-Museum

06.11.2015 bis 20.03.2016

Zu sehen ist: Heinrich Wolff, Maria mit dem Kind und singenden Engeln mit Lilien (nach Sandro Botticellis sogenanntem Raczynski-Tondo der Berliner Gemäldegalerie), 1907, Aquatinta, Absprengtechnik und Radierung.
© Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett / Dietmar Katz

Gemäldegalerie
Botticelli im Repro-Schick. Druckgraphik des 19. Jahrhunderts

20.10.2015 bis 31.01.2016

Diese "Venus" Botticellis geht zurück auf die berühmte "Geburt der Venus" in den Florentiner Uffizien. Schon zu Lebzeiten Botticellis war die Venus-Geburt so berühmt, dass die Hauptfigur extrahiert und zu einem eigenständigen Bild wurde. Solche Venus-Darstellungen hingen in der Renaissance in zahlreichen Florentiner palazzi. Botticellis Figur wurde zu einer der berühmtesten Formeln der Kunstgeschichte, bis heute wird sie immer wieder neu interpretiert.
© Staatliche Museen zu Berlin, Foto: Jörg P. Anders

Gemäldegalerie
The Botticelli Renaissance

24.09.2015 bis 24.01.2016

Wort-Bild-Marke zur Austellung "Sammlerglück. Meisterwerke der Sammlung Marks-Thomée"
© Staatliche Museen zu Berlin

Bode-Museum
Sammlerglück. Meisterwerke der Sammlung Marks-Thomée

17.07.2015 bis 15.11.2015

Zu sehen ist: Anton van Dyck: Selbstporträt, um 1630.
© bpk, Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett / Jörg P. Anders

Gemäldegalerie
Wie aus dem Gesicht geschnitten.
Van Dyck und das druckgraphische Porträt in Antwerpen mit einer Intervention von Yoshihiro Suda

04.06.2015 bis 18.10.2015

Zu sehen ist: Hanns Kunitzberger zu Gast in der Gemäldegalerie.
© Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Hanns Kunitzberger / Foto: Catherine Kunitzberger

Gemäldegalerie
Hanns Kunitzberger zu Gast in der Gemäldegalerie

05.05.2015 bis 31.07.2016

Das Bild zeigt die Wort-Bildmarke zur Ausstellung "Das verschwundene Museum. Die Berliner Skulpturen- und Gemäldesammlungen 70 Jahre nach Kriegsende"
© Staatliche Museen zu Berlin

Bode-Museum
Das verschwundene Museum
Die Berliner Skulpturen- und Gemäldesammlungen 70 Jahre nach Kriegsende

19.03.2015 bis 27.09.2015

Zu sehen ist ein Gemälde: Rembrandt, Susanna und die beiden Alten, 1647.
© Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt

Gemäldegalerie
Rembrandts Berliner Susanna und die beiden Alten
Die Schaffung eines Meisterwerks

03.03.2015 bis 31.05.2015

Das Bild zeigt eine Tuschezeichnung auf Papier von Julia Oschatz.
© Julia Oschatz

Gemäldegalerie
Julia Oschatz - grueBel

21.11.2014 bis 22.02.2015

Zu sehen ist ein bearbeitetes Gemälde von Lucas Cranach d. Ä.: Kardinal Albrecht von Brandenburg als Hieronymus in der Studierstube, umgeben von Gegenständen wie einem Laptop, einer Wanduhr oder einem Schoko-Osterhasen.
© Original im The John and Mable Ringling Museum of Art, The State Art Museum of Florida, U.S.A.

Gemäldegalerie
Pop up Cranach. Alice - Museum für Kinder bei den Alten Meistern

26.09.2014 bis 12.04.2015

Zu sehen ist: Michiel Coxcie, Anbetung des Lammes, Kopie nach dem Genter Altar, 1558, Berlin.
© Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

Gemäldegalerie
Der Genter Altar der Brüder van Eyck in Berlin. 1820-1920

04.09.2014 bis 26.04.2015