ISGMA-Konferenz 2021

29.10.2021
Humboldt Forum

Vom 1. bis zum 5. November 2021 wird das 11. Symposium der International Study Group on Music Archaeology (ISGMA) im Humboldt Forum Berlin zum Thema “Sounds As Material Culture: Experimental Archaeology and Ethno-Archaeology” stattfinden.

Bis zu 60 Referent*innen aus dem In- und Ausland präsentieren Studien zu antiken Musikinstrumenten, experimentelle Rekonstruktionen oder Untersuchungen zu den Soundscapes etwa im alten Rom. Dabei ist eine Vielzahl an Kulturen vertreten, von Ostasien über Vorderasien und Europa bis Mittelamerika.

Zwei öffentliche Konzerte, je am Dienstag und Donnerstag um 20 Uhr, dienen der Präsentation antiker Klangwelten, aber auch der Erörterung und Diskussion von Bauweise und Spieltechniken einzelner Instrumente.

Die Konferenz findet als hybride Veranstaltung statt. Anmeldungen zur digitalen Teilnahme bitte bis zum 29. Oktober 2021 via Mail an m.mengel@smb.spk-berlin.de.  

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Weitere Informationen gibt es auf der ISGMA-Konferenz-Website.

Die Konferenz wurde von der Universität Würzburg, der österreichischen Akademie der Wissenschaften, der Stiftung Humboldt Forum in Berliner Schloss und den Staatlichen Museen zu Berlin gemeinsam organisiert. Sie wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziell unterstützt.