Aktuell geöffnet sind ausgewählte Häuser auf der Museumsinsel Berlin und am Kulturforum sowie der Hamburger Bahnhof und das Museum Europäischer Kulturen. Weitere Informationen und Online-Tickets

Musikpraxis in Altägypten

Das vom Einstein Center Chronoi geförderte Projekt Time „Time in Sound and Music / Music and Sound in Time” ist eine Kooperation zwischen dem Deutschen Archäologischen Institut, dem Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin und der Abteilung Medien am Ethnologischen Museum. Ziel des Projekts ist das Verständnis von Zeit und Musik in der antiken Kultur zu verbessern.

Das am Ethnologischen Museum angesiedelte Teilprojekt untersucht in enger Abstimmung mit Prof. Dr. Ricardo Eichmann und Prof. Dr. Lars-Christian Koch vorrangig Musik in Altägypten. Von altägyptischer Musik ist keine Notation bekannt. Deshalb dienen der Forschung ikonografische Darstellungen, literarische Überlieferungen und archäologische Funde (Musikinstrumente und deren Nachbauten) als maßgebliche Quellen. An der relativ gut belegten Musikpraxis des Neuen Reichs (ca. 1550 bis 1070 v.Chr. /18. - 20. Dynastie) soll Chronozität zunächst exemplarisch untersucht werden. Dazu wird ein organologisch-experimenteller Ansatz verfolgt, bei dem Nachbauten von Musikinstrumenten von heutigen Musikern gespielt werden. Flankierend werden musikethnologische Fallstudien durchgeführt. Im Fokus stehen neben musiktheoretischen (z.B. Intervalle und Skalen) und musiksoziologischen Fragen auch Tonvorräte, Stimmungen und Baumaterialien von Musikinstrumenten, das Musizieren im Ensemble (Besetzungen; religiöse und profane Kontexte) sowie akustische Untersuchungen zur Aufführungssituation in Räumen der Pharaonenzeit. Eine weitere Rolle spielen Versuche einer Bestimmung von Kontinuitäten und Neuerungen innerhalb des altägyptischen Musiklebens, das von einer stark ritualisierten und hemerologisch geprägten Kultur beeinflusst war.

Ergebnisse des Forschungsvorhabens werden unter Einbeziehung musikalischer Beiträge im Rahmen des 11. Symposium of the International Study Group on Music Archaeology (01. November bis 05. November 2021) im Humboldt Forum in Berlin präsentiert.


Projektleitung: Dr. Maurice Mengel, Leiter der Abteilung Medien am Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Projektmitarbeiter: Dennis Hopp, M. A.
Kooperationspartner: Deutsches Archäologisches Institut, Berlin; Humboldt-Universität zu Berlin
Projektförderer: Einstein-Zentrum Chronoi (Einstein-Stiftung Berlin)
Laufzeit: Januar 2021 bis Januar 2022