Kostenfreie Angebote für Geflüchtete aus der Ukraine ab sofort buchbar

06.04.2022

Mit vielfältigen Vermittlungsangeboten laden die Staatlichen Museen zu Berlin ab sofort Geflüchtete aus der Ukraine ein, ihre Sammlungen und Museen kennenzulernen. Ausstellungsgespräche führen Erwachsene zu den Highlights der Sammlungen. Kinder und Familien erkunden im Rahmen von Workshops die Museen. Für Kinder und Jugendliche wird als regelmäßiger Treffpunkt ein Museumsclub im Haus Bastian eingerichtet.

Die kostenfreien Angebote werden gezielt an Wohlfahrtsverbände und Hilfsorganisationen sowie an Ehrenamtsinitiativen kommuniziert. Die Angebote werden nach Möglichkeit von ukrainisch-sprachigen Personen begleitet, und sind ab sofort telefonisch über +49 (0)30 266 42 42 42 oder per E-Mail an service@smb.museum.

Hier geht es zu den Angeboten für Erwachsene, Kinder und Familien aus der Ukraine

Freier Eintritt für Geflüchtete aus der Ukraine

Für den freien Eintritt in die Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin genügt die Vorlage eines ukrainischen Reisepasses oder eines anderen Ausweisdokuments. Für aus der Ukraine nach Deutschland Geflüchtete aus Drittländern wird auch eine ukrainische Aufenthaltsgenehmigung (Visum) akzeptiert.