Dr. Cäcilia Fluck


Funktionen

  • Kuratorin (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst)
  • Stellvertreterin des kommissarischen Leiters (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst)

Institution

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Kontakt

c.fluck[at]smb.spk-berlin.de

Schwerpunkte

  • Verantwortlich für die Abteilung Ägypten und Nubien in der Spätantike, die Sammlungsbestände aus Syrien, Nordafrika und Äthiopien sowie Ikonen
  • Textilien aus Ägypten von der römischen bis in die mamlukische Zeit
  • Forschungsgeschichte der Ägyptischen Sammlung im Museum für Byzantinische Kunst
  • Rezeption spätantiker Kunst und Alltagskultur ab dem 19. Jahrhundert

Vita

Seit 05/2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Skulpturensammlung und am Museum für Byzantinische Kunst
2007 bis 2012 Mitarbeit im multinationalen Projekt “Dress ID: Clothing and Identities. New perspectives on textiles in the Roman Empire ” (gefördert durch die EU-Kommission); Leitung der Studiengruppe „Gender and Age“ (mit Manel García)
2005 bis 2006 Werkvertrag mit der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster, Projekt: Puppen und Amulette aus römischer bis fatimidischer Zeit im Gayer-Anderson-Museum, Kairo
Seit 2004 Herausgeberin der zweijährlichen Tagungsakten der internationalen Forschungsgruppe „Textiles from the Nile Valley“
2002 bis 2004 Werkvertrag mit der WWU Münster, Projekt: Carl Schmidts Erwerbungen für die Staatlichen Museen, Berlin
1999 bis 2000 Werkvertrag mit dem Gustav-Lübcke-Museum Hamm: Bearbeitung spätantiker bis islamzeitlicher Textilien (publiziert 2004)
1997 bis 2010 Freiberufliche Tätigkeit für verschiedene Museen, Sammlungen, Lehrinstitute und Verlage
1996 Mitbegründerin und Organisatorin der internationalen Forschungsgruppe „Textiles from the Nile Valley“
1993 bis 1996 Wissenschaftliche Angestellte am Museum für Spätantike und Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin im Rahmen des DFG-Projektes „Spätantike und koptische Textilien“: Erarbeitung eines wissenschaftlichen Bestandskataloges (erschienen 2000)
1991 bis 1992 Wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Alte Geschichte und am Seminar für Ägyptologie und Koptologie an der WWU Münster
1991 Promotion an der WWU Münster (Dissertation publiziert 1992)

Ausgewählte Publikationen

  • Textiles in burial practice in Roman and Late Antique Egypt: Continuity and Change. In: E. O’Connell (Hrsg.), Egypt and Empire, The formation of religious identity after Rome, (British Museum Publications on Egypt and Sudan 11), Leuven – Paris – Bristol CT 2022, 217-246.
  • mit O. Zorn, Achmim und Berlin, in: R. El-Sayed – K. Lakomy – E. Ehler – C. Fluck, A. Herzberg-Beiersdorf – O. Zorn, Achmim. Ägyptens vergessene Stadt. Begleitband zur Sonderausstellung der Staatlichen Museen zu Berlin in der James-Simon-Galerie, Petersberg 2021, 144-149.
  • The Carl Maria Kaufmann Collection of Objects from Abu Mina in the Museum of Byzantine Art, Berlin, in: G. Gabra – H. N. Takla (Hrsg.), Christianity and Monasticism in Alexandria and the Egyptian Deserts, A Saint Mark Foundation Book, Kairo – New York 2020 (2021), 247-265.
  • mit K. Mälck, Besätze einer Tunika aus Ägypten im Museum für Byzantinische Kunst, Berlin – Überlegungen zur Herstellungsweise und Ikonografie (Ergänzungsband Jahrbuch für Antike und Christentum 41), Münster 2020, 69-84.
  • Spätantike Textilien mit crux ansata im Museum für Byzantinische Kunst, Berlin. In: Jahrbuch der Berliner Museen 2017 (2019), 15-25.
  • Kostümgeschichtliche Zeichnungen spätantiker Kleidung aus Ägypten im Museum für Byzantinische Kunst, Berlin – Eine Spurensuche. In: M. García Sánchez und M. Gleba (Hrsg.), Vetus textrinum. Textiles in the Ancient World, Studies in honour of Carmen Alfaro Giner, Edicions de la Universitat de Barcelona (Col – lecció instrumenta 59), Barcelona 2018, 97-117, 43216 Zeichen.
  • mit E. Ehler und G. Mietke, Wissenschaft und Turbulenz. Wolfgang Fritz Volbach, ein Wissenschaftler zwischen den beiden Weltkriegen, Wiesbaden 2017.
  • Late Antique and early Christian art in Egypt. Progress in research between 2004 and 2008, in: P. Buzi – A. Camplani – F. Contardi (Hrsg.), Coptic society, literature and religion from Late Antiquity to modern times (Proceedings of the Tenth International Congress of Coptic Studies, Rome, September 17th-22th, 2012 and Plenary reports of the Ninth International Congress of Coptic Studies, Cairo, September 15th-19th, 2008, vol. 1, Orientalia Lovaniensia Analecta 247, Leuven/Paris/Bristol 2016, 259-294.
  • mit G. Helmecke und E. O’Connell (Hrsg.), Ein Gott – Abrahams Erben am Nil. Juden, Christen und Muslime in Ägypten von der Antike bis zum Mittelalter (Begleitbuch zur Ausstellung im Bode-Museum und im British Museum, London), Petersberg 2015.
  • Findspot known – Treasures from excavation sites in Egypt in the Museum für Byzantinische Kunst, Berlin, in: British Museum Studies in Ancient Egypt and Sudan (BMSAES) 21, 2014, 1-30.
  • mit G. Mietke, E. Ehler und G. Helmecke, Josef Strzygowski und die Berliner Museen (Begleitbuch zur Ausstellung im Bode-Museum), Wiesbaden 2012.
  • The portrait of Apa Abraham of Hermonthis, in: G. Gabra – H. Takla (Hrsg.), Christianity and Monasticism in Upper Egypt: Volume 2: Nag Hammadi – Esna, American University in Cairo Press, Kairo 2010, 211-223.

Mitarbeiter*innen des Bode-Museums

Hier stellen sich die Mitarbeiter*innen in den Museen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin mit ihrem beruflichen Werdegang und ihren Arbeitsschwerpunkten vor.