Aktuell geöffnet sind ausgewählte Häuser auf der Museumsinsel Berlin und am Kulturforum sowie der Hamburger Bahnhof und das Museum Europäischer Kulturen. Weitere Informationen und Online-Tickets

lab.Bode

Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen 

Bis Sommer 2021 ist das Bode-Museum Experimentierfeld für die Vermittlungsarbeit in Museen. In enger Zusammenarbeit mit neun Berliner Schulen und dem gesamten Bode-Museum nimmt lab.Bode ungewohnte Perspektiven ein und erprobt neue Arbeitsweisen. Ein bundesweites Volontärsprogramm fördert zudem die Ausbildung von jungen Vermittler*innen an 23 Partnermuseen. Mit öffentlichen Diskursveranstaltungen lädt lab.Bode regelmäßig zur Reflexion über aktuelle Fragestellungen, Theorien und Perspektiven der Vermittlungsarbeit in Museen ein.

Drei Vermittlungsräume wurden im Sammlungsrundgang des Bode-Museums für die Arbeit der Initiative eingerichtet. Wir laden Sie ein, sich in den Räumen über lab.Bode zu informieren, selbst zu recherchieren und aktiv am Diskurs teilzunehmen.

Schulen haben die Möglichkeit, kostenfreie Projekttage im Bode-Museum zu buchen.

Alle Informationen, aktuelle Veranstaltungen und interessante Materialien finden Sie unter: www.lab-bode.de
lab.Bode ist ein gemeinsames Programm der Kulturstiftung des Bundes und der Staatlichen Museen zu Berlin.
 

Wie lassen sich Erfahrungen und Erkenntnisse aus einem zeitlich begrenzten Projekt festhalten? Welchen Einfluss können Drittmittelprojekte auf institutionelle Strukturen nehmen? Wie kann eine langfristige Stärkung der Vermittlungsarbeit aussehen?

Im letzten SET vor Abschluss von lab.Bode treffen wir uns an drei Abenden digital zu diesen Fragestellungen.

Mi / 17.2.2021 / 18:30 Uhr
Was ist? – Launch des digitalen lab.Bode pool

Mit Katharina Bühler, Andrea Günther, Greta Hoheisel, Maralena Schmidt, Tanja Schomaker und Beate Slansky (lab.Bode)

Do / 18.3.2021 / 18:30 Uhr
Was kommt? – Perspektiven für die Vermittlungsarbeit im Museum

Mit Elke Kollar (Bundesverband Museumspädagogik) und David Vuillaume (Deutscher Museumsbund)

 

Do / 22.4.2021 / 18:30 Uhr
Was bleibt? – Ein kritisches Reflexionsgespräch zwischen den lab.Bode Initiator*innen

Mit Julien Chapuis (Staatliche Museen zu Berlin), Heike Kropff (Staatliche Museen zu Berlin) und Hortensia Völckers (Kulturstiftung des Bundes)

Anmeldung bis spätestens zum 20.4. per E-Mail unter: labbode[at]smb.spk-berlin.de

Aller Veranstaltungen sind kostenfrei und finden digital über Zoom statt.

 

Museum neu sortiert - ein Multimedia-Guide

Ob thematisch, chronologisch oder nach Herkunft – jedes Museum braucht eine Ordnung, um ein Museum zu sein. Welche Ordnungen sind das im Bode-Museum und wieso ist das so? Dieser Frage gingen Schüler*innen der Klasse 5b der Grunewald-Grundschule in einer Projektwoche im Bode-Museum nach und entwickelten anschließend eigene, alternative Ordnungssysteme. Es entstanden Foto-Collagen, Videos und Kompositionen, die als Archiv auf dieser Website gesammelt sind.

Das alternative Bode-Web-Archiv aus Schüler*innenperspektive finden Sie hier: www.bodeabc.de