Das Pergamonmuseum ist wegen Sanierung komplett geschlossen. Pergamonmuseum. Das Panorama ist weiterhin geöffnet. Tickets

Tickets

UNESCO-Welterbetag am 4. Juni 2023 auf der Museumsinsel Berlin

30.05.2023
Museumsinsel Berlin

Unter dem Motto „Unsere Welt. Unser Erbe. Unsere Verantwortung“ findet am Sonntag, 4. Juni 2023 der bundesweite UNESCO-Welterbetag statt. Zum diesjährigen Programm rund um das Thema Nachhaltigkeit laden die 51 Welterbestätten in Deutschland zusammen mit der Deutschen UNESCO-Kommission und dem Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland ein. Die Staatlichen Museen zu Berlin beteiligen sich mit etlichen Führungen über die Museumsinsel Berlin.

Öffentliche Führungen zum Welterbe der Museumsinsel Berlin

Die Museumsinsel Berlin ist seit 1999 UNESCO-Welterbe. Sie vereint fünf herausragende Museumsgebäude des 19. und 20. Jahrhunderts sowie die neu errichtete James-Simon-Galerie zu einem einzigartigen Ensemble. Die Tour gibt Einblicke in die Geschichte der Insel und ihre Architektur. Highlights der Sammlungen auf der Museumsinsel können im Rahmen des eintrittsfreien Museumssonntags ebenfalls erkundet werden.

Führungen am Sonntag, 4. Juni 2023

  • Uhrzeit: 12 bis 16 Uhr
  • Start alle 30 Minuten
  • Dauer: 60 Minuten
  • Ort: Treffpunkt ist die James-Simon-Galerie

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Museumsinsel in der UNESCO-Liste

Seit über 20 Jahren zählt die Museumsinsel Berlin zum UNESCO-Welterbe. Am 4. Dezember 1999 wurde die Urkunde zur Aufnahme der Museumsinsel in die Welterbeliste unterzeichnet und am 10. März 2000 vom damaligen UNESCO-Generalsekretär Koïchiro Matsuura feierlich überreicht. Heute gehört das Ensemble – bestehend aus dem Alten Museum, Neuen Museum, der Alten Nationalgalerie, dem Bode-Museum, Pergamonmuseum und der James-Simon-Galerie – mit jährlich rund 2,5 Mio. Besucher*innen zu den größten Publikumsmagneten Deutschlands.