Vom Hirsch zum Hochhaus – Archäologie zum Mitmachen

Ausstellungsgespräch

Klasse 5 – 6
Sekundarstufe I – II

In Biesdorf, im Bezirk Marzahn-Hellersdorf, leben schon seit 10.000 Jahren Menschen. Wo heute moderne Häuser stehen, haben Archäolog*innen während Berlins größter Grabung zahlreiche Spuren einer kontinuierlichen Besiedlung gefunden. Die Schüler*innen erforschen die ausgegrabenen Objekte: eine Hirschgeweihmaske aus der Steinzeit, bronzezeitliche Brunnen, eine römische Goldmünze oder eine Anstecknadel des kommunistischen Jugendverbandes der DDR. An Mitmachstationen erproben sie archäologische Forschungsmethoden und erfahren, wie die Menschen in Biesdorf früher gelebt haben.

Location: Neues Museum
Meeting point: Treffpunkt

Price:

Language, Duration: Tarife regulär: With museumspass:
Deutsch, 60 min30 EURkostenfrei

Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Gruppengröße beträgt 25 Personen.
Im Rahmen von betreutem Schulunterricht ist der Eintritt für Schülerinnen und Schüler frei.
Pro 10 Schülern hat ein Begleiter freien Eintritt.

Exhibition:
Berlins größte Grabung

Museums & Institutions:
Museum für Vor- und Frühgeschichte