Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Für den Besuch sind Zeitfenstertickets erforderlich. Weitere Informationen

Veranstaltungen und Gruppenbuchungen

Die Anmeldung von Gruppen und Führungen ist bis auf Weiteres nur eingeschränkt möglich. Bereits gebuchte Online-Tickets für Veranstaltungen der Museen werden erstattet. Die Staatlichen Museen zu Berlin werden ihre Kund*innen per E-Mail kontaktieren.

In den Sommerferien starten die Staatlichen Museen ein spezifisches Bildungs- und Vermittlungsprogramm, das sich an Familien und Erwachsene richtet und die Außenflächen der Museen einbezieht „Rauf auf die Insel. Ein Sommerprogramm der Staatlichen Museen zu Berlin“.

Ab Juli 2020 werden buchbare Führungen für Gruppen bis zu vier Personen für folgende Häuser angeboten: Pergamonmuseum. Das Panorama, Altes Museum, Alte Nationalgalerie, Hamburger Bahnhof.
Alle Informationen

Angebote für Schulen & Kindertagesstätten

In vielen Häusern werden Führungen, Workshops und andere Veranstaltungen angeboten, die speziell auf die Bedürfnisse frühkindlicher Bildung oder verschiedener Klassenstufen abgestimmt sind. 

  • Für Schüler*innen ist der Eintritt in die Staatlichen Museen zu Berlin im Rahmen einer moderierten Veranstaltung kostenfrei. Pro 10 Teilnehmenden hat eine Begleitperson freien Eintritt.
  • Bei der Buchung von Ausstellungsgesprächen, Workshops oder Projekttagen fällt i.d.R. eine Gebühr an.
  • Alle Besuche von Gruppen müssen vorher angemeldet werden. Dies gilt auch für Schulgruppen, die die Museen ohne Inanspruchnahme eines buchbaren Angebots besuchen.
Steinzeitlicher Fund eines Elchskletts am Hansaplatz, Berlin
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor-und Frühgeschichte, 2014 / Claudia Plamb
Archäologie vor der Haustür - Funde aus Berlin im Museum für Vor- und Frühgeschichte

Neues Museum
Ausstellungsgespräch

Neandertaler Schädel, Le Moustier, Frankreich, um 45.000 v. Chr.
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / Claudia Plamp CC NC-BY-SA
Auf der Spur des Menschen der Altsteinzeit

Neues Museum
Ausstellungsgespräch

Goldener Zeremonialhut ("Berliner Goldhut"), späte Bronzezeit, 1000 - 800 v. Chr., Fundort: Süddeutschland, Deutschland
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / Claudia Plamp
Auf der Spur des Menschen der Bronzezeit

Neues Museum
Ausstellungsgespräch

Keramikgefäß der havelländischen Kultur der Jungsteinzeit, verziert mit zwei Henkelösen, um 2500 v. Chr., Jungsteinzeit, Fundort: Butzow, Brandenburg, Deutschland
© Staatlichen Museen zu Berlin , Museum für Vor- und Frühgeschichte / Jürgen Liepe
Auf der Spur des Menschen der Jungsteinzeit

Neues Museum
Ausstellungsgespräch

Anthropomorphe Gefäße, Troja, Sammlung Schliemann, 2. Hälfte 3. Jahrtausend v. Chr.
© © Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / Claudia Plamp CC NC-BY-SA
Auf der Suche nach Troja

Neues Museum
Workshop

Neandertaler Schädel, Le Moustier, Frankreich, um 45.000 v. Chr.
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / Claudia Plamp CC NC-BY-SA
Die Altsteinzeit begreifen und verstehen

Neues Museum
Workshop

Goldener Zeremonialhut ("Berliner Goldhut"), späte Bronzezeit, 1000 - 800 v. Chr., Fundort: Süddeutschland, Deutschland
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / Claudia Plamp
Die Bronzezeit begreifen und verstehen

Neues Museum
Workshop

Keramikgefäß der havelländischen Kultur der Jungsteinzeit, verziert mit zwei Henkelösen, um 2500 v. Chr., Jungsteinzeit, Fundort: Butzow, Brandenburg, Deutschland

    Gefäß / Ton
    Höhe: 8 cm
© Staatlichen Museen zu Berlin , Museum für Vor- und Frühgeschichte / Jürgen Liepe
Die Jungsteinzeit begreifen und verstehen

Neues Museum
Workshop