Sklaverei in der Antike. Annäherungen an damals, Auswirkungen auf heute

Projekttag | 240 Minuten | kostenfrei

Sekundarstufe II

Wie verträgt sich Demokratie mit Sklaverei? Anhand von Kunstwerken, Objekten und Schriften der Sammlungen der Museumsinsel setzen sich die Schüler*innen mit der Bedeutung der Sklaverei für den Aufstieg der athenischen Demokratie auseinander. Sie erörtern Widersprüche zwischen den Ansprüchen der Demokratie und der Versklavung von Menschen, erkennen historische Kontinuitäten und entwickeln eine kritische Haltung für ihr eigenes Handeln in der Gegenwart.

Das Angebot orientiert sich am Rahmenlehrplan und bietet eine museumsspezifische Perspektive auf prüfungsrelevante Themen des Zentralabiturs.

Max. 30 Personen

„Sklaverei in der Antike. Annäherungen an damals, Auswirkungen auf heute“ findet im Rahmen des Projekts „Politische Bildung in Museen“ statt und wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

 

 

Ort: Haus Bastian – Zentrum für kulturelle Bildung
Treffpunkt: Haus Bastian

Kosten:

Sprache, Dauer: Tarife regulär: Mit Museumspass:
Deutsch, 240 minkostenfrei EURkostenfrei

Ausstellung:
Antike Welten. Griechen, Etrusker und Römer

Museen & Einrichtungen:
Antikensammlung