Online: Mit dummen Fragen fängt jede Revolution an

Online | 90 Minuten | 45 €

Klasse 4 – 6
Sekundarstufe I – II

Joseph Beuys wollte mit seiner Kunst die Gesellschaft verändern. Um seine Ansichten zu verbreiten, nutzte er das Museum, den Stadtraum, das Fernsehen, Postkarten oder Werbeflächen. Gemeinsam untersuchen die Schüler*innen, wie Beuys das Medium Sprache einsetzte und welche Materialien und Medien er verwendete. Welche „dummen“ Fragen sind heute zeitgemäß? Wie sollen und können sie verbreitet werden? Die Schüler*innen entwerfen Aufrufe, Appelle, Botschaften und entwickeln Ideen zu deren Verbreitung: mittels Hashtag, Karte, Aufkleber, Durchsage, …

Max. 30 Personen

Ort: Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
Treffpunkt: Digitales Angebot über die Plattform Zoom

Kosten:

Sprache, Dauer: Tarife regulär: Mit Museumspass:
Deutsch, 90 min45 EUR15 EUR

Die Veranstaltung findet online über das Videokonferenzsystem ZOOM statt.
Mit der Buchungsbestätigung wird ein Link für die Online-Veranstaltung verschickt.

Ausstellung:
Nation, Narration, Narcosis

Museen & Einrichtungen:
Nationalgalerie