Let’s talk about Sex and Art!

Workshop | 180 Minuten | 90 €

Sekundarstufe I – II

Schüler*innen untersuchen mit dem „Let’s Talk about Sex and Art! Methodenkit“ die Sammlungen des Bode-Museums hinsichtlich vielfältiger Darstellungen von Gender, Körpern und Sexualitäten. Der Workshop bietet Informationen und kreative Zugänge zu ausgewählten Skulpturen und kombiniert Kunstvermittlungsmethoden wie performative Übungen, Comics und Zeichnungen mit didaktischen Materialien und Arbeitsweisen aus der Sexualpädagogik. Die Werkbetrachtung bietet die Möglichkeit, Schwellenängste abzubauen und auch über sensible Themen ins Gespräch zu kommen. Begleitet von Vermittler*innen oder Sexualpädagog*innen werden neue Perspektiven auf die Sammlung eröffnet und ein Anknüpfungspunkt für Fragen und Themen rund um sexuelle Aufklärung geschaffen.

Das Angebot kann als Ergänzung und Vertiefung der sexuellen Aufklärung in der Schule, jedoch nicht als Ersatz für eine intensive sexualpädagogische Auseinandersetzung dienen! Der Workshop ist besonders für Oberstufenschüler*innen in Arbeitsgemeinschaften oder Leistungskurse geeignet, die sich im Rahmen des Philosophie-, Deutsch-, Theater-, Ethik-, Sozialwissenschafts- oder Politikunterrichts mit aktuellen gesellschaftlich relevanten Fragen auseinandersetzen und sich im Laufe ihrer Schulzeit bereits mit sexueller Vielfalt beschäftigt haben.

Ab 15 TeilnehmerInnen wird die Gruppe geteilt.

Buchbar: Di – Fr / ab 10:00 Uhr
Ort: Bode-Museum
Treffpunkt: Kasse / Information

Ausstellung:
Skulptur und Malerei 13.-18. Jh.

Museen & Einrichtungen:
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst