Angebote für Jugendliche

Die Staatlichen Museen zu Berlin laden Jugendliche ein, in Workshops oder im Rahmen von Projekten aktiv zu werden und ihre Vorstellungen und Sichtweisen zu den Museen einzubringen.

Ein- und mehrtägige Workshops verbinden Ausstellungsbesuche mit bildnerisch-praktischem Arbeiten. Die Jugendlichen diskutieren mit Gleichaltrigen über Kunstwerke und kulturgeschichtliche Objekte. Sie ergründen, was sich hinter den Dingen verbirgt und was dieses mit ihren eigenen Interessen und Lebenswelten zu tun haben könnte. Sie erproben künstlerische Ausdrucksformen und nehmen in kreativer Weise Stellung zu dem Erlebten.

Seit 2014 senden die Staatlichen Museen zu Berlin Gruppen von Jugendlichen mit einem Auftrag in die Museen: „Knack den Code!“ Das gleichnamige Projekt wird in Kooperation mit Jugendeinrichtungen in Berlin durchgeführt.

2011 bis 2015 bot der Ideenwettbewerb „Wünsch dir was“ der Staatlichen Museen zu Berlin Jugendlichen eine Plattform für ihre Ideen, Wünsche und Visionen, welche Angebote ein Museum für Jugendliche bieten sollte.

Für die Workshops und wöchentlichen Kurse wird ein Teilnahmebeitrag erhoben. Der Eintritt in die Staatlichen Museen zu Berlin ist für Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr frei. Für alle Workshops und Kurse ist eine Anmeldung erforderlich (bis drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn).