Verlust und Rückgabe
Die Sammlungen des Kaiser Friedrich-Museums

30.10.2008 bis 01.02.2009

Bode-Museum

Mit einer kleinen Ausstellung erinnern die Skulpturensammlung und das Museum für Byzantinische Kunst sowie das Münzkabinett und die Gemäldegalerie an die vor 50 Jahren von der Regierung der damaligen UdSSR veranlasste Rückführung von Kulturgütern aus dem Besitz des vormaligen Kaiser Friedrich-Museums, dem heutigen Bode-Museum.

Drei zurückgegebene Objekte, 18 Raumaufnahmen aus den ab November 1958 in der Nationalgalerie veranstalteten Ausstellungen mit restituierten Kunstwerken sowie Dokumente der Übergabe und zeitgenössischer Reaktionen verweisen auf das seinerzeitige große kulturpolitische Ereignis.
In der Ausstellung wird aber auch auf die Tatsache hingewiesen, dass sich weiterhin noch Bestände aus dem vormaligen Kaiser Friedrich-Museum in russischen Museen befinden.