"Unseen" - eine Filminstallation von Holly Zausner

25.04.2007 bis 13.05.2007

Bode-Museum

Die Filminstallation "Unseen" der Künstlerin Holly Zausner ist das erste zeitgenössische Werk, das im Bode-Museum präsentiert wird. In der florentinischen Basilika des Bode-Museums wird der 15-minütige Film auf einem 7 1/2 Meter großen Bildschirm mit Surround-Sound präsentiert.

"Unseen" ist der letzte Teil einer Trilogie, deren zweiter Teil "Second Breath" 2005 in der Neuen Nationalgalerie gezeigt und für die Sammlung erworben wurde. Für ihre Trilogie arbeitet Holly Zausner mit Ideen, die die Grenzen von Skulptur, Performance, Film und Fotographie sprengen. Ihr neuer Film "Unseen" führt Fragestellungen zur persönlichen als auch zur kulturellen Vergangenheit weiter und nutzt eine non-lineare Erzählweise und den Wechsel verschiedener Geschwindigkeiten, um eine Idee von Zeit zu erzeugen. Die Künstlerin ist selbst Protagonisten des Films und interagiert mit einer männlichen und einer weiblichen Skulptur, die sie eigens für den Film angefertigt hat.

Der Zuschauer begleitet die Künstlerin auf ihrem Weg durch ein nahezu verlassenes, menschenleeres Berlin, in dem seltsame und unerklärliche Dinge passieren: Die Galerie der Künstlerin explodiert, als sie daran vorbei läuft, zwei Tiger im Skulpturengarten der Neuen Nationalgalerie bedrohen sie und ein Flugzeug schreibt ein Wort in den Himmel. Wichtige Orte des städtischen Lebens scheinen völlig verlassen, wie etwa der Hauptbahnhof, die Straße des 17. Juni, der Bahnhof Friedrichstraße, Fabriken, etc. Als Hauptfigur des Films sucht die Künstlerin auf ihrem Weg durch die Stadt nach Antworten. Sie findet einen heruntergekommenen Vergnügungspark im ehemaligen Osten der Stadt, ein experimentelles Wohnhaus der 60er Jahre, den verlassenen Kontrollraum einer Stromfabrik. Hin und wieder sieht man ein belebtes Berliner Stadtbild. Dabei bleibt jedoch ungewiss, ob es sich nicht lediglich um Rückblenden handelt.

"Unseen" ist ein Film über die heutige Entfremdung und die Bedeutung von Kunst - ein Film über den Kampf um Bedeutung und den Versuch, Unsichtbares sichtbar zu machen.