Tehching Hsieh

Anfang 4. Quartal 2023 bis Ende 4. Quartal 2023
Neue Nationalgalerie

Im Herbst 2023 präsentiert die Neue Nationalgalerie Tehching Hsieh‘s Arbeit „One Year Performance 1980-1981 (Time Clock Piece)“. Geboren 1950 in Nanzhou, Pingtung, Taiwan, wurde Tehching Hsieh vor allem durch seine Langzeitperformances, die jeweils ein Jahr andauerten, in den späten 1970er- und frühen 1980er-Jahren international bekannt.

Die Film- und Foto-Installation in der Neuen Nationalgalerie zeigt die Performance, in der der Künstler sich ein Jahr lang dabei fotografiert, wie er stündlich eine Stempeluhr bedient. Der damit einhergehende Schlafentzug versetzte ihn in eine Art Delirium, so dass einige Aufnahmen scheiterten. Am Ende der Performance produzierte Tehching einen Film aus den einzelnen Aufnahmen, der 2009 im Museum of Modern Art, New York ausgestellt wurde. Tehching repräsentierte den Taiwan Pavillon 2017 auf der 57. Venedig Biennale; ausgewählte Einzelausstellungen waren u. a. im Modern Museet, Stockholm (2016) und in der Tate Modern, London (2017-18) zu sehen.

Kurator Klaus Biesenbach

Eine Sonderausstellung der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin

Potsdamer Straße 50
10785 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn: Potsdamer Platz
S-Bahn: Potsdamer Platz
Bus: Potsdamer Brücke, Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße, Kulturforum, Philharmonie

So 10:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 10:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Öffnungszeiten

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback