Sarkis: Ikonen

02.06.2007 bis 15.07.2007

Bode-Museum

Das Bode-Museum ist in diesem Sommer Schauplatz einer Installation das Konzeptkünstlers Sarkis. Im Innern einer geschlossenen Holzkonstruktion befinden sich die "Ikonen" von Sarkis, die nicht direkt angeschaut, sondern nur von Weitem "bewundert" werden können. Die 180 kleinformatigen Ikonen zeigen fast immaterielle Aquarelle in alten Rahmen, die der Künstler auf Flohmärkten europaweit gefunden hat. Die Ikonen sind an den Innenwänden der großen Holzkonstruktion angebracht, die einen zugleich intimen als auch sakralen Charakter annimmt. Durch die Fenster dieser Art Sakristei kann der Besucher die Ikonen betrachten, ohne sich ihnen jemals zu nähern. Durch das Spiel mit den musealen Gegenständen rings um die Installation steigert diese ihren Bezugskontext und entfaltet eine geheimnisvolle sowie religiöse Aura.

Die Installation entstand in Kooperation mit den Berliner Festspielen.